Newsletter De European Democracy Lab e.V., le 19.6.2018 14:39

Am 10. November 2018 ist es Dank Ihrer Unterstützung soweit. Um 16 Uhr werden Künstlerinnen und Künstler von (Theater-) Balkonen in ganz Europa das BürgerInnen-Manifest für die Europäische Republik verlesen! Das Manifest wird von Ulrike Guérot, Robert Menasse und Milo Rau verfasst und in mehr als 10 Sprachen übersetzt. Damit wollen wir die historischen Daten des 9. und 11. November 1918 in eine gemeinsame europäische Zukunft wenden.

Doch bis dahin gibt es noch einiges zu tun… …Was bisher geschah - ein kleiner Überblick:

Um die Idee des European Balcony Project in die Welt zu tragen, gab es bereits einen Blog-Beitrag von Jürgen Klute, eine Ankündigung in den Salzburger Nachrichten sowie ein Interview mit Vocal Europe.

Ulrike Guérot war am 21. März in Berlin im Französischen Dom beim IMK Forum und hat hier noch einmal erklärt, warum die Europäische Republik keine Utopie bleiben muss.

Das WeMakeIt-Crowdfunding war Dank Ihnen sehr erfolgreich! Mit diesem Geld können wir gut starten. Um eine umfassende Finanzierung zu bekommen, haben wir das Projekt außerdem noch bei verschiedenen Förderstellen eingereicht - weitere Hinweise dazu sind jederzeit willkommen.

Wir werden zeitnah eine Europa-Karte veröffentlichen, auf der alle Theater und weitere Institutionen aufscheinen, die sich an der Ausrufung der Europäischen Republik beteiligen wollen. Wir hoffen, dass sich in den nächsten 6 Monaten immer mehr Theater- und Kulturschaffende aus ganz Europa an uns wenden, um ihre Teilnahme zu bekunden.

Bisher haben sich schon viele Theater und Institutionen aus Deutschland, Belgien, Frankreich, Polen, Italien und anderen Ländern gemeldet, die am 10. November 2018 das Manifest verlesen wollen. In diesem Zusammenhang stehen wir auch mit dem ITI, der DG, dem IETM und weiteren Theaterverbänden und Vertretungen in Kontakt.

Wie geht es nun weiter? Wann ist das Manifest da?

Die nächsten Schritte beinhalten, dass sich alle Theater und Personen, die mitwirken möchten, an die Projektleiterin Verena Humer mit Ideen, Anregungen oder Fragen zu Aktionen zwischen dem 9. und 11.11.2018 wenden.

In möglichst jedem europäischen Land soll es KoordinatorInnen für die Balkone vor Ort geben, die in Verbindung mit dem European Democracy Lab stehen - nur gemeinsam lässt sich ein so großes Vorhaben stemmen! Wir hoffen daher auf eine Multiplikation von AkteurInnen in möglichst vielen Europäischen Städten. Bei Interesse, «point person» für eine bestimmte Stadt oder einen bestimmten Balkon zu werden, bitte einfach an die Projektleitung schreiben.

Mitte Juli werden sich Robert Menasse und Milo Rau mit Ulrike Guérot für ein paar Tage in Klausur begeben, sich mit dem Organisatorischen Kern-Team (lokale Projektträger einzelner Städte) treffen und das Manifest formulieren.

Im August und September wird das Manifest in mehrere Sprachen übersetzt.

Was braucht es, um an der Ausrufung teilzunehmen?

Prinzipiell gilt: teilnehmen kann jede/jeder! Wir freuen uns auch über begleitende Diskussionsrunden, Workshops, Theater-Abende etc. rund um das Thema Europäische Republik, zwischen 9. und 11.11.2018. Der (Inszenierungs-)Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Balkone gibt es überall - auch private Balkone können genutzt werden!

Den einzigen Rahmen, den wir bitten einzuhalten, ist, dass das Manifest an einem öffentlich zugänglichen Ort genau am 10.11.2018 um 16 Uhr laut verlesen wird. Damit wollen wir, auch medial, eine breite Wirkung erzielen. Hier eine Checklist für Ihre Balkone-Veranstaltung:

#Möglicher musikalischer Einstieg: Europa-Fanfaren op.130 (Basis: Ode an die Freude / oder Musik in Anlehnung daran) erklingen lassen (wir stellen Noten zur Verfügung) - am besten mit Trompeten

#Verlesung Manifest, 10.11.2018 um genau 16 Uhr

#Lokale und regionale Medien-Arbeit

#Die Veranstaltung auch über soziale Netzwerke bewerben

#Fotos und Videos von der Aktion machen (gerne auch Texte!)

Einige Wochen vor der Veranstaltung werden wir auch einen Reader sowie ein Info-Paket auf die Projekt-Website online stellen!

Commenter

Connectez-vous avec votre profil afin de commenter ce projet.

Se connecter

DANKE - THANK YOU - MERCI - GRAZIEDe European Democracy Lab e.V., le 22.5.2018 16:37

Content

Dank eurer großartigen Unterstützung, können wir unser Projekt nun wirklich starten! Wir freuen uns über jede und jeden, der mit uns am 10.11.2018 um 17 Uhr die Europäische Republik ausrufen möchte. Diese Woche wird es den ersten Newsletter zum Projekt geben. Wenn ihr informiert bleiben wollt, sendet bitte eure Mail-Adressen an:

verena.humer@eudemlab.org

Ihr seid großartig, vielen Dank!


Thanks to your great support, we can now start our project! We look forward to all who want to proclaim the European Republic on 10.11.2018 at 17 clock. This week there will be the first project newsletter. If you would like to stay tuned, please send your e-mail addresses to:

verena.humer@eudemlab.org

You are fantastic, thank you!


Grazie al tuo grande supporto, possiamo ora veramente iniziare il nostro progetto! Attendiamo con impazienza tutti quelli che vogliono annunciare con noi il 10 novembre 2018 alle 17 la Repubblica d’Europa. Questa settimana ci sarà la prima newsletter sul progetto. Se vuoi essere informato, invia i tuoi indirizzi di posta elettronica a verena.humer@eudemlab.org

Sei fantastico, mille grazie!

Commenter

Connectez-vous avec votre profil afin de commenter ce projet.

Se connecter

Picture cd1066cd 430f 4a77 9bb4 185c5342546a
Gratulation zum Erfolg der Kampagne! Leider bin ich für eine Bürger-Mitgliedschaft zu spät dran gewesen, bei der Ausrufung will ich aber auf jeden Fall dabei sein :)