Das Palace

Ein Theater, das wie ein Kino heisst? Das ist kein Zufall. Ursprünglich war das Palace ein Kino, dann wurde es lange gleichzeitig als Theater und als Kino genutzt, mit allen Nachteilen, die diese Doppelnutzung mit sich brachte. Obschon man eine Bühne, einen Orchestergraben baute, Künstlergarderoben hinzufügte, blieb das Haus zuvorderst: ein Kinosaal. Dann beschloss die Stadt Biel, es ab 2014 ganz den Bühnenkünsten zu widmen. Damit das Palace sein Potential voll entwickeln, ein guter Theatersaal und angenehmer Ort werden kann, sind Anpassungen nötig. Hinzu kommt, dass die Infrastruktur dringend erneuert werden muss, damit der Saal weiter betrieben werden kann.

Der Umbau

Am wichtigsten ist es, die ganze technische Infrastruktur zu ersetzen – sie wurde in den letzten 20 Jahren kaum unterhalten (im Betriebsbudget für die Zeit nach dem Umbau sind die Unterhaltskosten eingerechnet!). Auch die Akustik und die Sicht auf die Bühne werden verbessert, damit der Saal wirklich ein Theatersaal wird. Alle Sitze werden ausgetauscht. Verschiedene Arbeiten werden am Gebäude selber vorgenommen. Das Foyer wird zu einem einladenden, gemütlichen Treffpunkt.

Das Theater Palace wird künftig professionell durch die Spectacles français geführt werden. Es wird das Haus der französischsprachigen Bühnenkünste, auch für die Zweisprachigkeit werden. Seine Türen stehen aber weit offen für andere Veranstaltungen (die Bühne des Palace ist die einzige in der ganzen Region, auf der grosse Stücke gespielt werden können), jegliches Publikum, ob jung oder alt, deutsch- oder französisch-, zwei- und mehrsprachig.

Warum brauchen wir deine Unterstützung?

Die Renovation des Theaters Palace kostet CHF 6 Millionen. Die Stadt Biel und der Lotteriefonds des Kantons Bern tragen den grössten Teil der Kosten. Damit der Umbau im April 2017 starten kann, muss aber ein Teil, mindestens CHF 1,3 Millionen, durch Dritte finanziert werden. Wir können auf verschiedene Partner und Stiftungen zählen, aber das reicht nicht. Und hier kommen Sie ins Spiel!

55’383 #FiersdEtreBilingues

55’383 ist nicht irgendeine zufällige Zahl – sie entspricht der Anzahl Einwohner der Stadt Biel. Sie steht für eine Stadt, der ihre Kultur und ihre Zweisprachigkeit wichtig sind.

Belohnungen

Dank der grosszügigen Unterstützung unserer Freunde und Partner haben wir viele geniale Belohnungen anzubieten! Sei neugierig, du wirst hier sicher dein Glück finden!

Generell verlangen wir eine etwas mehr als den reinen Marktwert der Belohnungen... Die Unterstützung des Umbaus verpflichtet. Und falls du dich gerade sehr unterstützungsfreudig fühlst, darfst du natürlich auch eine gewisse Belohnung auswählen und mehr als den angegebenen Preis geben. Dafür ist dir aber der Eingang ins Paradis gesichert :-)

Und falls wir das angestrebte Ziel nicht erreichen?

Sollte das passieren, werden – wie üblich bei wemakeit – die schon bezahlten Beträge innert fünf Tagen nach Ende des Projektes an die Unterstützer zurücküberwiesen.