Mit dem THES schaffen wir einen offenen Raum, wo sich engagierte Menschen treffen, miteinander Bildung hinterfragen, mit Ideen experimentieren und neue Wege beschreiten. Wir sind überzeugt, dass der Dialog mit Personen aus dem ganzen Spektrum der Bildung essentiell ist, wenn es darum geht, unsere Bildung in innovativer Form weiterzuentwickeln. THES bietet den räumlichen Rahmen, einander zu inspirieren und gemeinsam ins Handeln zu kommen.

Worum geht es in diesem Projekt?

Wo ist der Ort, wo wir Bildung in innovativer Form laufend weiterentwickeln können? Der Ort, wo sich Bildungsinteressierte treffen können, um Bildung zu hinterfragen und neue Wege zu beschreiten? Der Ort, wo man sich in der Umsetzung gegenseitig motiviert und unterstützt? Die Antwortet lautet: hier im THES!

Von diesen Fragen angeregt, haben wir uns entschlossen, diesen bewusst schul-neutralen Ort zu erschaffen. Hier wächst ein Ort, der Mut macht und Kraft gibt, um gemeinsam neue Wege zu beschreiten, Herausforderungen lösungsorientiert anzugehen und Potenziale zu entfalten. Ein Ort, in dem Menschen miteinander «kollidieren», sich austauschen, Ideen entwickeln, neue Sichtweisen einnehmen, Verständnis füreinander entwickeln und stärken. Die Welt digitalisiert sich, doch wir Menschen bleiben analog und somit bleibt der persönliche Kontakt, das Spüren der richtigen Chemie, essentiell wichtig, wenn es darum geht, Veränderungen gemeinsam anzustossen – und nur gemeinsam geht’s.

Der THES ist im Effinger eingebettet, inmitten einer Community von Querdenkern aus unterschiedlichen Bereichen. Der Effinger dient als Heimat für JungunternehmerInnen, Kreative und WeltveränderInnen. Hier fühlen wir uns zuhause.

Wer sind wir?

Wir sind ein siebenköpfiges Team, welches gemeinsam die Vision trägt, einen Impact in der Bildung zu bewirken. Die Diversität in unseren Kompetenzen und Hintergründe macht uns aus, denn wir verknüpfen pädagogische Expertise und Erfahrung, mit unternehmerischem Denken. Wir werden durch einen gemeinsamen Nenner vereint; Menschen sollen ihre Potenziale selbstwirksam ausleben können. Zusammengefunden haben wir durch eine glückliche Fügung. Der Verein RaumBildung ist eine Kollaboration der beiden Vereine ideenbuero.ch und «PBG – Persönlickeit, Bildung und Gesellschaft» mit der Initiative EduWandel. Im Mai haben wir festgestellt, dass wir der gleichen Vision nach gehen: einen neutralen Ort für Bildung zu schaffen. Das ideenbüro nannte diese Idee: TauscHaus, für EduWandel hiess der Ort: EduSpace. Diese vier «Beginnbuchstaben» ergeben den heutigen THES. Das «wir» soll aber wachsen, zu einer Community, die sich für Bildung einsetzt. Wir als Verein bauen den Rahmen und geben Impulse, die Community, malt das Bild.

Wen sprechen wir an?

Wir sprechen Bildungsinvolvierte und – interessierte gleich welcher Couleur an, namentlich Lehrpersonen, Ausbilder, Trainer, Coaches, Dozentinnen, Schulsozialarbeiter, Psychologinnen, Philosophen, anders Denkende, Eltern, Politikerinnen, Berufsleute, Unternehmer und BürgerInnen, die sich für eine zeitgemässe Bildung einsetzen. Es ist diese Diversität, die wir anstreben, um die nötigen Brücken zu bauen und die gewünschten Veränderungen anzustossen. THES im Effinger ist unser Prototyp. Weitere CoKreationsräume in der Schweiz folgen.

Warum und wozu brauchen wir deine Unterstützung?

Wir haben anfang Sommer entschieden, uns gemeinsam auf dieses Abenteuer einzulassen. Mit grossem Elan haben wir unzählige Stunden in die Schaffung des THES und was alles damit einher geht investiert. Auch finanzielle Mittel aus unseren eigenen Taschen flossen in Miete, Arbeitskraft, Video, Mobiliar usw. ein. Zusätzlich mussten wir Darlehen aufnehmen, die es zu tilgen gilt. Alleine können wir die Weiterführung nicht stemmen. Damit wir den THES von Januar bis Ende März betreiben können, sind wir auf Deine Unterstützung angewiesen. Bis dann sollte der Betrieb selbsttragend sein. Damit wir es Menschen ermöglichen können, sich für den Aufbau des THES sowie für THES-Aktivitäten einsetzen zu können, sind wir mit Hochdruck daran, Stiftungsgelder zu beantragen. Glückt unsere Kampagne, zeigt die Grafik, wohin das Geld fliesst. Mit 20’000 Franken wäre uns bereits enorm geholfen. Jeder zusätzliche Franken nimmt uns Druck weg, damit wir THESler durchstarten können.

Unsere Belohnungen für Dich.

Mit dem THES wollen wir einen Raum für den tatkräftigen Austausch rund um das Thema Bildung schaffen. Die Belohnungen wollen wir entsprechend darauf ausrichten; Gespräche, Unterstützung, Philosophieren, Umsetzung, Ideenentwicklung, neue Sichtweisen, Inspiration, Berührung mit Neuem und gemeinsame Freude.

Wir danken herzlich für deine Unterstützung – komm und stosse mit uns an!