this human world - International Human Rights Film Festival

Wir brauchen Eure Unterstützung, damit wir als Gastgeber_innen und Vermittler_innen, Organisator_innen und Handreicher_innen, Filmvorführer_innen und Veranstalter_innen über 80 Filme an mindestens fünf Spielstätten in elf Festivaltagen zeigen können – im Rahmen eines Festivals das für Euch und für uns mehr als nur Unterhaltung werden soll.

Wir wollen...

...ein Filmfestival im Zeichen der Menschenrechte mitten in Wien organisieren; Tage in denen Euch aufregende, anregende oder aufwühlende Filme geboten werden.

...ein Festival, das mit Euch über Grenzen hinweg geht, mit Gästen und Filmen aus der ganzen Welt, die über Themen sprechen, welche uns alle betreffen.

...im Zuge des Festivals Menschen und Geschichten eine Stimmte, einen Ort, eine Leinwand geben, um gehört zu werden.

...euch nicht nur in den Kinosaal bringen, sondern Euch auch mitnehmen - aus der Welt der bewegten Bilder, hinein in die verschiedenen Locations der Stadt: an denen Konzerte, Performances, Diskussionen, Ausstellungen stattfinden werden - Orte an denen wir uns begegnen.

...ein Programm für Euch gestalten, das dem Thema gerecht wird. Ein Programm, das nicht nur die Gelegenheit für ein besonderes Kinoerlebnis bietet, sondern eines, das nach dem Verlassen des Kinosaals Eure Stimme hören will. Das um Eure aktive Teilnahme bittet und sie sich wünscht.

...ein erweitertes Wettbewerbsprogramm anbieten:

  • Internationaler Wettbewerb
  • Wettbewerb für das heimische Kino
  • Wettbewerb für Kurzfilme
  • Wettbewerb für junge Filmemacher_innen

...Begegnung mit den Menschen hinter den Filmen ermöglichen; den Filmemacher_innen sowie Akteur_innen aus Politik und Kultur.

...ungesehenen Filmen einen Ort geben, an dem Ihr sie zum ersten Mal sehen könnt.

...bewegte Bilder in Diskussionen münden lassen - egal ob Spiel-, Dokumentar- oder Kurzfilm.

...weiterhin eine wichtige Plattform in Wien zum Thema Menschenrechte sein.

Was Euch erwartet

  • Spannende Festivaltage im Dezember
  • Über 80 Filme und viele internationale Gäste
  • Fünf Wettbewerbe in unterschiedlichen Kategorien
  • Filme die mehr sind als Unterhaltung
  • Publikumsdiskussionen
  • Panels
  • Workshops
  • Konzerte
  • Schüler_innenvorstellungen
  • Ausstellungen // Performances

Wer wir sind

...ein neues Team, das die neunte Ausgabe des Filmfestivals auf die Beine stellen wird. Als leidenschaftliche Cineast_innen, die voll hinter der Idee des Festival stehen, wollen wir Film und Menschenrechte zusammenbringen. Wir wissen, dass wir mit einem Filmfestival die Welt nicht verändern können. Wir wollen aber zumindest einen Beitrag dazu leisten, dass gesellschaftlich relevante Themen in einem entsprechenden Rahmen zur Sprache gebrachte werden können. Wir sehen in dem Festival und seinen Filmen die Chance, außergewöhnliche Einblicke, Standpunkte und Einstellungen zu vermitteln, die gerade in Zeiten wie diesen gebraucht werden können.

Djamila Grandits und Julia Sternthal sind in diesem Jahr die gemeinsame Festivalleitung und zusammen mit einem kleinen Team versuchen wir unsere verschiedenen Interessen miteinander zu verbinden und in dem Festival aufgehen zu lassen.

Warum wir Eure Unterstützung brauchen

Seit 2008 wird das Festival in Wien veranstaltet. Über die Jahre sind wir zu einem festen Bestandteil in der Kulturlandschaft Wiens geworden. Um das Festival auch in diesem Jahr in einem würdigen Rahmen abhalten zu können, brauchen wir Eure Unterstützung: Wir wollen auch heuer wieder Filmemacher_innen aus der ganzen Welt einladen und ihnen die Gelegenheit geben, den Besucher_innen ihre Filme persönlich vorzustellen. Das Festival soll von einem ansprechenden Rahmenprogramm getragen werden, da wir glauben, dass wir nur so den Ansprüchen eines solchen Festivals gerecht werden können. Fur unser jüngstes Publikum werden auch viele Schulvorstellungen angeboten, damit Schüler_innen Filmschaffen und das Thema Menschenrechte auf eine lustvolle und spannende Art vermittelt wird. Eine zivilgesellschaftliche Unterstützung des Festivals ist die schönste Art der Förderung die wir uns wünschen können.

Über die Geschichte des Festivals

this human world ist ein internationales Filmfestival das anlässlich des 60. Jubiläums der Deklaration der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte - als erstes Filmfestival seiner Art in Österreich - ins Leben gerufen.

this human world versteht sich als Impulsgeber für einen interdisziplinären Dialog. Im Zentrum steht für uns die Bemühung, durch die Bündelung von zivilgesellschaftlichen Organisationen und Kooperationen mit NGOs, eine Plattform für den Dialog zu bilden. Kernpunkte sind die Förderung der Akzeptanz eines kulturellen Miteinanders, die aktive Bildungsarbeit im Bereich der Menschenrechte sowie Vernetzung.

Crowdfunding Belohnungen