Aufbaukurs für YS-Leiter in Brasilien

Wie es dazu kommt? Als Ehepaar haben wir geholfen, eine Jungschar-Arbeit in Sao Paulo zu gründen. Unsere Hauptaufgabe war die Ausbildung der Jugendlichen (14-23 Jahre alt) aus ärmlichen Verhältnissen, d.h. mit generell schlechter Schulbildung. Auch eine Jungschar-Organisation mit Weiterbildungsmöglichkeiten ist in Brasilien nicht vorhanden. 2 1/2 Jahre nach Beginn des Ganzen ist nun eine vertiefte Leiterausbildung mit internationaler Beteiligung möglich und nötig. Diese wird vom 26.-30. September 2018 in Sao Paulo stattfinden. Die Finanzen dafür sind noch nicht gesichert.

Content

Das Besondere an unserem Projekt

Jugendliche werden bestärkt, gefördert, ermutigt und zu neuen, eigenen Ideen und Plänen angeregt. Sie bekommen das Handwerkszeug und erste Gelegenheit zur Übung gleich mit auf den Weg. Der Kontakt mit ihnen wird ständig aufrecht erhalten (in portugiesischer Sprache).

Unterstützung benötigt

Bisher wurde das Projekt durch Spenden, private Mittel unsererseits und lokalen Fundraising-Aktionen getragen. Für den Kurs brauchen wir zusätzliche Finanzierung, die von der brasilianischen Seite nicht organisiert werden kann. Die meisten Familien verdienen, wenn überhaupt, knapp genügend Geld zum Überleben. Die Versorgung der Familie soll vor dem Projekt Priorität haben. Die Leiter verdienen nichts an der Jungschar. Die meisten können keinen Lagerbeitrag zahlen. Stattdessen investieren sie viel Zeit, Energie und Herz in die Sache, und das auf nachhaltige Art und Weise.

Picture c4a52046 b05f 43e0 8d47 39c2a8dbc7c6Picture ee88c356 61be 4a9b 8c85 ef21c68243dd