Wieso Tri-Kultur?

Tri-Kultur ist ein Projekt für Kinder mit Trisomie 21. Es soll ihnen die Möglichkeit geben während einer Woche (im Februar 2016) in die Welt der Künste einzutauchen.Tri-Kultur hat eine doppelte Bedeutungen; einerseits ist es für Kinder mit TRIsomie 21, andererseits haben sie die Gelegenheit 3 kulturelle Aktivitäten auszuprobieren. An der Abschlussaufführung hast du die Möglichkeit zusammen mit den Kinder mit Trisomie 21 in eine andere Welt einzutauchen.

Wie entstand das Projekt?

Meine Matura Arbeit behandelt das Thema Fundraising. Während den letzten paar Monaten habe ich mich ausgiebig mit diesem Thema auseinandergesetzt. Fundraising ist ein sehr komplexes Thema, aber es kann auch sehr viel Spass machen. Da ich nicht nur eine theoretische Arbeit abgeben, sondern auch das Ganze praktisch umsetzen möchte, beschloss ich, etwas selber auf die Beine zu stellen. 

Trisomie 21 ist eine der häufigsten Behinderungen in der Schweiz. Diese Kinder sind oft äusserst talentiert im Tanzen, Malen und Musizieren. Leider sind die Angebote dazu in der Deutschschweiz beschränkt. Aus diesem Grund enstand dieses Projekt: Ein Zeichen setzen und Menschen die Augen öffnen, um diesen Kindern gerecht zu werden und ihnen die Chance zu geben, einmal im Mittelpunkt zu stehen. Mit Ihrer Unterstützung schaffen wir es vielleicht sogar etwas Bleibendes einzuführen, zum Beispiel Tanzstunden in Olten... etc.

Dafür brauche ich eure Unterstützung

Mein Ziel ist es, dass die Woche für Kinder mit Trisomie 21 vollumfänglich finanziert ist. Die Unterstützungen werden 100% in das Projekt fliessen, das Restgeld wird Insieme Olten unterstützen. Genauso werden auch Eintrittsgelder und zusätzliche Spenden dieser Organisation zufliessen.

Was erhältst du als Unterstützer?

Sichere dir für 20 Franken einen Eintritt an unsere Aufführung. Es hat solange es hat! 

Fragen und Anregungen an: simone.blatter@hotmail.com.