Einladung zum Weihnachtsapéro der Trinkwasserinitiative in BernVon Franziska Herren, am 9.12.2019 18:24

Content

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer

Wir laden euch herzlich zu unserem Weihnachtsapéro am Sa. 14.12 von 14:00 bis 16:00 Uhr bei Delinat in Bern ein!

Dank eurem Engagement und euren grosszügigen Spenden können wir unsere Abstimmungskampagne richtig professionell vorbereiten. Wir können mehr Flyer und Fahnen drucken und unsere Filmbotschaft in der ganzen Schweiz verbreiten. Dafür möchten wir uns bei euch persönlich bedanken und feiern die letzte Zielgerade des Crowdfundings mit einem feinen Glas pestizidfreier Wein.

Franziska Herren, Mitinitiantin, und Biobauer Markus Bucher informieren Sie über den Inhalt und Stand der Initiative. Denn nächstes Jahr kommt es zur Abstimmung!

Da wir über eine begrenzte Anzahl Plätze verfügen (noch ca. 20 Plätze), bitten wir euch, dass Ihr euch über unsere Webseite anmeldet: https://www.initiative-sauberes-trinkwasser.ch/events/bern-141219/

Die Veranstaltung findet an der Spitalgasse 35, in unmittelbarer Nähe zum «Loeb-Egge» in Bern, statt (5min vom Bahnhof entfernt).

Und zuletzt: es bleiben noch 10 Tage, um möglichst viele Unterstützerinnen und Unterstützer zu gewinnen. Teilt unser Crowdfunding, vielen Dank!

Wir können es kaum fassen - 200% der Zielsumme erreicht! Vielen, herzlichen Dank! Wir schalten gleich zwei neue Belohnungen auf.Von Franziska Herren, am 3.12.2019 13:58

Content

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer

Wir sind unglaublich erfreut! Dank eurem Engagement und euren grosszügigen Spenden haben wir bereits 200% unserer ursprünglichen Zielsumme erreicht.

Wir machen weiter, damit wir möglichst viele Mitbürgerinnen und Mitbürger bis zum 20. Dezember erreichen. Denn jeden Franken, den wir hier sammeln, werden wir für unsere Abstimmungskampagne in 2020 einsetzen können.

Dafür möchten wir weitere inspirierende Beispiele für eine nachhaltige Lebensmittelproduktion aufzeigen und haben gleich zwei neue Belohnungen hochgeladen.

Die Berner Firma Swiss Alpine Herbs setzt sich für einen nach­haltigen, umwelt­schonenden und 100% nat­ürlichen Anbau von hoch­aroma­tischen Kräutern im Alpen­raum ein. Der Geschäftsführer zeigt euch, wie biologisch angebaute Kräuter und Früchte getrocknet, geschnitten oder Kräuterextrakte «gebraut» werden. Am Schluss könnt ihr euch durch das vielfältige Degustationsbuffet probieren. Ein unvergessliches Erlebnis bei der Fabrik im schönen Därstetten im Simmental!

Als trinkwasserfreundliches Weihnachtsgeschenk eignet sich auch das Gewürzpaket von Swiss Alpine Herbs: mit dem Gutschein könnt ihr das Gewürzpaket ganz einfach weiterverschenken oder selber im Zürcher Laden an der Gerbergasse 7 (nahe HB) abholen.

Dies gilt übrigens für alle Belohnungen - sie können als Gutscheine ohne Einschränkung weiterverschenkt werden.

Teilt unser Crowdfunding, vielen Dank!

Wir freuen uns riesig über das erreichte Ziel! Und setzen gleich ein neues.Von Franziska Herren, am 26.11.2019 14:27

Content

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer des Crowdfundings

Was für ein Erfolg: Dank eurer grosszügigen Unterstützung haben wir in 6 Tagen über CHF 49’000 erreicht. Vielen, vielen Dank! Wir sind überwältigt und freuen uns sehr. Dieser Erfolg zeigt, wie breit die Zustimmung für unser Anliegen ist.

Doch wir machen weiter: wir wollen bis zum 20. Dezember unsere Zielsumme verdoppeln! Denn jetzt haben wir erst recht die Möglichkeit, die Bevölkerung flächendeckend über die Folgen der industriellen Lebensmittelproduktion zu informieren.

Wir bieten der Agrarindustrie die Stirn und zeigen der Politik, dass Schweizerinnen und Schweizer keine Steuergelder mehr für die Wasserverschmutzung einsetzen möchten. Ihr habt unser Crowdfunding bereits unterstützt. Jetzt gilt es, noch mehr Menschen zu erreichen!

Ein inspirierendes Beispiel: Gestern haben Bürgerinnen und Bürger des Kantons Genf mit ca. 90% JA einer starken Einschränkung von Pestiziden zugestimmt.

Mit diesem Startkapital können wir:

  • Unseren kurzen Informationsfilm richtig viral gehen lassen und mehr als einer Million Schweizerinnen und Schweizern online zeigen
  • Uns für die Abstimmung von einem Werbebüro unterstützen lassen
  • Weiterhin Flyer und Fahnen drucken und kostenlos versenden
  • Infoevents in der ganzen Schweiz durchführen

Wir haben gleich eine neue Belohnung hochgeladen: einen Geschenkkorb vom Biohof mit feinen hausgemachten Produkten wie Sirup, Konfi oder Chutney.

Teilt unser Crowdfunding, vielen Dank!

Neue Belohnung! Wein von DelinatVon Franziska Herren, am 24.11.2019 10:50

Content

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer

Wir haben fast schon zwei Drittel der Zielsumme erreicht! Vielen Dank!

Dafür schalten wir eine neue Belohnung auf: Wir bieten euch eine Flasche Rot-, Weisswein, oder Rosé aus den natürlichsten Weinbergen Europas von Delinat. Der Schweizer Biowein-Spezialist setzt sich seit 40 Jahren für mehr Biodiversität im Rebberg und eine klimaneutrale Weinproduktion ein. Ihr könnt den Gutschein in Delinats Onlineshop einlösen.

Der beste Wein entsteht im Einklang mit der Natur. Auf dieser Überzeugung fusst die Delinat-Philosophie. Das Schweizer Weinhandelsunternehmen wurde 1980 von Karl Schefer mit der Vision gegründet, wieder Leben in die meist kahlgespritzten Weinberge Europas zu bringen. Es sollten wieder Schmetterlinge durch die Reben fliegen – als Symbol für eine intakte Natur mit grosser Artenvielfalt und geschlossenen Stoffkreisläufen. Deshalb unterstützt Karl Schefer die Trinkwasserinitiative.

Kern der Delinat-Methode ist die Biodiversität. Ohne Vielfalt funktioniert Qualitäts-Weinbau nicht. Je mehr man in die Natur eingreift, desto anfälliger werden die Reben. Oder andersrum: Je natürlicher und vielfältiger der Weinberg, desto gesünder die Reben.

Karl Schefers Beitrag zur Trinkwasserinitiative findet ihr hier (Link im Browser kopieren): https://www.initiative-sauberes-trinkwasser.ch/karl-schefer/

Schon 50% erreicht - es geht weiter!Von Franziska Herren, am 22.11.2019 13:08

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer

Am 2. Tag haben wir schon die Hälfte der CHF 35’000 erreicht, vielen Dank für eure Unterstützung!

Wie wichtig es ist, dass zukünftig unsere Steuermilliarden nur noch in eine pestizidfreie Lebensmittelproduktion fliessen und auch die Forschung sich darauf ausrichtet, zeigt folgender Artikel in der heutigen Tagespresse (link im Browser kopieren): https://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/wirtschaftspruefer-orten-maengel-bei-der-pestizidzulassung/story/28905209

Wegen Gesundheits- oder Umweltschäden mussten in den Jahren 2005-2018 in der Schweiz 146 einst bewilligte Wirkstoffe für Pestizide vom Markt genommen werden. Das sind unhaltbare Zustände.

Wir machen weiter! Hilft uns, die CHF 35’000 für die Informationskampagne zu erreichen und teilt das Crowdfunding mit euren Freundinnen, Kolleginnen und mit eurer Familie! Bald folgt eine neue Belohnung!