Das Projekt in Kürze

«Username: Helvetia» ist ein auf social Media in Echtzeit erzähltes, modernes Abenteuer mit Helden und Halunken aus der Schweizer Literatur und Kultur.

Das Besondere an meinem Projekt

Figuren wie Dürrenmatts alte Dame Claire Zachanassian oder Walter Tell posten, kommentieren, liken und streamen auf Facebook-, Twitter-, und Instagram täglich von ihrer Jagd nach dem Bösewicht, der plant, am 1. August 2018 die Schweiz auszulöschen. Besitzt jemand keine Social-Media-Accounts, hält die Website www.username-helvetia.ch über den Stand der Rettungsaktion auf dem Laufenden. Social Media ist die Bühne, Orte wie das Bundesbriefmuseum, das Kloster Einsiedeln, der Käfigturm und viele mehr die Schauplätze - auf Fotos und in Livestreams. Die Akteure sind nicht nur Helden und Antihelden wie die alte Dame, sondern auch furchterregende, traditionelle Figuren wie beispielsweise die Lötschentaler Tschäggättä, die Kläuse von Urnäsch, das Sennentuntschi oder ein Waldmannli von Marmorera. Während 1 Monat wird täglich ein Stück des Abenteuers publiziert - vom ersten Auftauchen unheimlicher Sagenungeheuer, bis zum drohenden Untergang der Schweiz. Und da die Geschichte im Netz erzählt wird, ist sie überall und immer zugänglich und kennt keine Kantonsgrenzen. E: In erox è in rumantsch!

Content

Der Inhalt

Die Geschichte beginnt, als der Paranoiker Walti T. in einem Hausbrand, von dem er im «Blick» liest, ein Zeichen für die Rückkehr des Teufels sieht. Der Teufel, der die Schweiz nach dem Fiasko bei Göschenen schon einmal fast dem Erdboden gleich gemacht hätte. Walti T., der zunächst von der träge gewordenen Heldenallianz paranoid geschimpft wird, hat recht. Der «Unfall» war ein Angriff. Doch das Böse ist NICHT im Gotthardmassiv verborgen und wie von Walti vermutet durch den Bau der Neat wieder zu Tage getreten. Und dieser erste Angriff ist auch nur der Anfang. Eine viel grössere Attacke ist zum 1. August 2018 geplant. Die Helden versuchen das Schlimmste rechtzeitig zu verhindern, geraten auf Irrwegen, machen eine ungewöhnliche Entdeckung im Bundesbriefmuseum, werden vom Sennentuntschi belauert, müssen den Rütlischwur erneuern und vieles mehr. Aber: Sie als Unterstützerin oder Unterstützer können der Geschichte noch eine Note verleihen, indem Sie ihre Lieblingsfigur, Lieblingsplatz oder eine Lieblingssage in die Geschichte einkaufen.

Picture 047232a4 8cc8 4df1 9d8b 8e9f5f594ed7Picture 85115a77 9898 4b51 882f 097aeec820eePicture 813ffb57 f434 4c52 8708 8d14500d158f