Das Ziel der Victoria Rally ist es, quer durch Ostafrika zu fahren, Frauen darin auszubilden wiederverwendbare Menstruationsbinden zu nähen, und so eine lang anhaltende Veränderung zu schaffen.

Crowdfunding-Projekt teilen

EUR 2’264

94% von EUR 2’400

94 %
So funktioniert’sä

Es gilt das «Alles oder Nichts»-Prinzip: Nur wenn das Finanzierungsziel erreicht oder übertroffen wird, werden dem Projekt die Gelder ausgezahlt.

29 Unterstützer*innen

9 Tage verbleibend

Bekämpfung der Menstruationsarmut in Ostafrika

12€ = Materialien für 3 wiederverwendbare Binden (2 Tage + 1 Nacht) = Seife = Unterwäsche = Informationsbroschüre = 1 JAHR Scham – freies Leben

Sewing Together - ein Bildungsprogramm, mit dem Ziel Frauen Fertigkeiten in den Bereichen Mode und Design, Nähen, Marketing, Fotografie und Wirtschaft zu vermitteln, um ihnen eine Chance auf Unabhängigkeit im Leben zu geben.

Neben der kostenlosen Ausbildung setzt sich Sewing Together aktiv für verbesserte Menstruationsgesundheit ein, indem wiederverwendbare Menstruationsbinden hergestellt und verteilt werden.

Untersuchungen zeigen, dass 65 % der Frauen und Mädchen in Kenia sich keine Menstruationsbinden leisten können. In ländlichen Gebieten benutzen viele Mädchen unhygienische Alternativen wie Sand, Federn und Blätter, was zu Infektionen und schmerzhaften Wunden führt.

Das ugandische Bildungsministerium berichtete, dass 2019 fast jedes vierte ugandische Mädchen zwischen 12 und 18 Jahren die Schule abbricht, sobald sie zu menstruieren beginnen.

Laut der SHE28-Kampagne verpassten 18 Prozent der Mädchen und Frauen in Ruanda 2018 Schul - oder Arbeitsstuden, weil sie sich keine Menstruationsbinden leisten konnten.

Laut einer Studie von TAWASANET Menstruation Health Management aus dem Jahr 2015 verpassen die Mehrheit der Schülerinnen - etwa 62 % - in Tansania die Schule wegen körperlichen Beschwerden, während der Menstruation.

Laut einer Studie von TAWASANET Menstruation Health Management aus dem Jahr 2015 resultieren die Mehrheit der verpassten Schulstunden (ca. 62%) aufgrund körperlicher Beschwerden, aus Menstruationsproblemen.

Aufgrund fehlender Mittel und mangelnder Aufklärung tauschen einige Mädchen schmutzige Menstruationsbinden aus. Einige Mädchen haben sogar Geschlechtsverkehr, um grundlegende Hygieneprodukte kaufen zu können. Menstruationsarmut trägt zur globalen und regionalen Ungleichheit zwischen den Geschlechtern bei.

Deshalb bitten wir euch heute um Ihre Hilfe!

Am 23. März veranstalten wir die Victoria Rallye.

Unser Ziel ist es, quer durch Ostafrika zu fahren, um Frauen die Fähigkeit zu vermitteln, wiederverwendbare Menstruationsbinden herzustellen und eine dauerhafte Veränderung zu schaffen, indem wir den Zugang zu erschwinglichen und ökologischen Produkten sicherstellen. Ausserdem werden wir Gesundheitsbildung/Sexualkundeunterricht anbieten, der auf die Bedürfnisse der Frauen und Mädchen angepasst ist. Um dieses Ziel zu erreichen und sicherzustellen, dass alle Orte sich selbst versorgen können, müssen wir Nähmaschinen, andere Materialien und grundlegende Dinge wie Unterwäsche und Seifen für die Intim-Hygiene kaufen.

Keine Frau sollte sich für ihre Periode schämen

Bereits eine Spende von nur 1 Euro kann uns helfen, etwas zu bewegen.