Das Projekt

«Big White Ghost» ist eine experimentelle, aufwendig produzierte, filmische Interpretation des gleichnamigen Musikstücks des Schweizer Musikers HisDogBingo.

Wer steckt dahinter?

Dahinter stecke ich, Daniel Gysler. Das gesamte Projekt wird von mir alleine konzipiert, umgesetzt und getragen. Es handelt sich bei der Video-Arbeit nicht um einen Auftrag des Musikers, sondern um mein unabhängiges Erstlingswerk und eine grosse Investition.

Technik

Verschiedene analoge und digitale Techniken verschmelzen zu einem – wie ich finde – ausdrucksstarken, vielschichtigen Gesamtwerk. Gefilmt habe ich dabei nur die weissen Farbflecken, welche sich in den feuchten Fasern des schwarzen Papiers verflüchtigen. Die anderen Elemente wurden von Hand direkt am Bildschirm gezeichnet. Daneben habe ich mit Materialien wie zerrissenen Papieren und oxidierenden Metallplatten experimentiert.

Künstlerischer Prozess

Das anfängliche Storyboard verwarf ich während den ersten Arbeitstagen, um mich frei von einer starren Planung intuitiv leiten zu lassen. Während vielen Monaten habe ich experimentiert, verworfen, neu begonnen, gezeichnet und animiert. Dank der grossen Hingabe und einer tiefen Auseinandersetzung mit der Musik entstanden nach und nach surreale Welten zwischen dem Diesseits und dem Jenseits. Sie harmonieren und assoziieren Vertrautes, suggerieren aber gleichermassen ein Gefühl des Unbehagens, der Flüchtigkeit und der Hilflosigkeit.

Weshalb ich auf deine Unterstützung angewiesen bin

Für die aufwendige Umsetzung habe ich sehr viel Geld in Geräte, Material und Software investiert. Alleine für den leistungsfähigen Computer (Eigenbau) und den drucksensitiven Stift-Bildschirm wendete ich rund CHF 5000 auf. Um meine Leidenschaft weiterhin leben zu können, bin ich nun auf deine finanzielle Unterstützung angewiesen. Wenn mein Projekt durchkommt, kann ich einen grossen Teil meiner finanziellen Ausgaben abdecken – Die gesamte Arbeit bleibt weiterhin unbezahlt.