Vom Fremden und vom Eigenen – Sufi & Bach

Sufi & Bach: Orient meets Occident am 16.09.16 im Kubus in Bern.

Ist Musik eine Möglichkeit, in Verbindung mit dem Heiligen zu treten?

Zwei auf historischen Instrumenten gespielte Kantaten Johann Sebastian Bachs werden Sufi Musik gegenübergestellt. Das nahöstliche Sufi Ensemble «Sarband» mit dem Solisten Rebal AlKhodari (Syrien), Gesang & Oud wird von Vladimir Ivanoff geleitet. Dazu tritt ein tanzender Derwisch auf. In einer Zeit der Konfrontation der westlichen Kultur mit dem Islam und von viel gegenseitigem Unverständnis wird eine musikalische Begegnung spiritueller Musik helfen, Türen ein klein wenig zu öffnen: Begleite uns in eine mystische Welt voller wunderbarer Musik.

Es wirken mit: 
Die Freitagsakademie, künstlerische Leitung und Oboe: Katharina Suske; Ulrike Hofbauer, Sopran; Christian Hiltz, Bariton; Anais Chen, Violine; Katharina Heutjer, Violine; Susanne von Bausznern, Viola; Jonathan Pesek, Violoncello; Jan Krigovsky, Violone; Antonio Garcia, Orgel

Ensemble Sarband, Leitung und Perkussion: Vladimir Ivanoff; Rebal AlKhodari, Gesang & Oud;  Youssef Nassif, Qanun (Psalterium); Adnan Schanan, Nay (arabische Flöte); Hatem Aljamal, wirbelnder Derwisch

Wir freuen uns, wenn Du mit dabei bist, 

  • weil wir eine Brücke zwischen fremden Kulturen schlagen
  • weil wir eine authentische nahöstliche Sufi-Gruppe nach Bern bringen
  • weil wir mit euch auf Dialog & Verständigung setzen
  • weil es einer der seltenen Gelegenheiten ist, Bach–Kantaten zusammen mit Sufi-Musik zu hören
  • weil der Kubus von KonzertTheaterBern der ideale Ort für eine Begegnung ist 
  • weil Du mit dem Ticketkauf einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen dieses Projekts leistest
  • weil bei jedem Ticket noch eine feine Belohnung dabei ist