Nach der von erfolgreichen Debut-CD «Mozart Arias» mit der Sopranistin Regula Mühlemann und dem Kammerorchester Basel folgt nun die CD-Produktion «Mozart Arias Vol.2».

CHF 15’080

100% de CHF 15’000

"100 %"
Comment ça fonctionneä

Le principe du «tout ou rien» s’applique: l’argent ne sera reversé au projet qu’à condition d’avoir atteint ou dépassé l’objectif de financement.

23 contributeur*rices

Clôturé avec succès le 27.12.2019

Never change a winning Team

Das erste gemeinsame Album «Mozart Arias» mit Regula Mühlemann und dem Kammerorchester Basel unter der Leitung von Umberto Benedetti Michelangeli war ein Erfolg. Musikbegeisterte und Fachpresse waren sich einig, dass es eine gelungene Debut-CD war.

«Am liebsten hätte ich gleich mit einer zweiten Mozart-Aufnahme nachgelegt, aber neben der Tatsache, dass die Ressourcen an grossartiger Literatur unendlich sind, möchte man auch verschiedene Facetten zeigen können. Also habe ich auf dem zweiten Album Barock Arien interpretiert («Cleopatra»). Ein weiteres Album (Veröffentlichung Herbst 2019) wird dem romantischen Lied gewid-met sein. Danach ist es aber wieder an der Zeit für Mozart!» so Regula Mühlemann

Wieso sollte man dabei das Orchester/den Dirigenten austauschen, wenn beim ersten Mal doch alles so wunderbar aufging? Es gibt keinen Grund. Also möchten wir gerne ein Projekt mit dem Arbeitstitel «Mozart Arias Vol.2» angehen. Wunderbare Aussichten!

Wieder soll es nicht zu konventionell werden. Es wird einige «Klassiker» geben, wie Paminas «Ach, ich fühl’s» aus der Zauberflöte. Aber es wird auch weniger gehörte Werke auf dieser CD zu entdecken geben. Die Stimme duettiert mit einer Solovioline, die das Kammerorchester Basel aufs Beste aufbieten wird.

Lieblingskomponist Mozart

«Jeder Musiker und jede Musikerin hat Lieblingskomponisten. Bei Sängerinnen und Sängern sind diese Vorlieben vielleicht noch stärker ausgeprägt, impliziert durch die individuellen stimmlichen Voraussetzungen. Gewisse Literatur lässt die Vorzüge einer Stimme besonders zur Geltung kommen und bei mir ist das momentan eben Mozart. Bei meinem CD-Debut waren mir das Kammerorchester Basel und Umberto Benedetti Michelangeli Partner von unschätzbarem Wert. Nur wenn die Zusammenarbeit auch auf menschlicher Ebene so wunderbar ist, kann etwas ganz Besonderes entstehen. Das wollen wir wieder erreichen und auf einer weiteren Aufnahme festhalten.» (Regula Mühlemann)

Besprechungen der «Mozart Arias» Vol. 1

Frankfurter Allgemeine Zeitung «Zur Virtuosität der Lebensfreude gehört es, sich den lichten Moment nicht durch trübe Aussichten vermiesen zu lassen. (…) In girrenden Pralltrillern springt der jugendlich helle Sopran von Regula Mühlemann eine Terrassensequenz herab, um in eine träumerische Kadenz zu münden. Koketterie und Innigkeit liegen hier so nah beieinander, dass das verwirrte Herz sich selbst nicht kennt. (…) Leichtigkeit, zugleich Substanz hat ihre Stimme; der volle Ton ist kaum überhaucht. Das Kammerorchester Basel unter der Leitung von Umberto Benedetti Michelangeli begleitet sie mit rascher Erregbarkeit, stets dicht der Stimme angeschmiegt.»

The Guardian «Here is a soprano with the kind of crystal-clear tone you could pour over ice and drink. Regula Mühlemanns Mozart selection eschews the obvious arias while still showing off considerable musicality and a superior technique. (…) All have supple, flowing accompaniments from the Basel Chamber Orchestra.»