Schweiz und Cheerleading? Das geht! Mit der Bildreportage «Warriors in Florida» gewähre ich dir einen tiefen Einblick in die Welt der «Winterthur Warriors» und nehme dich mit auf eine unvergessliche Reise.

CHF 3’554

119% di CHF 2’982

"119 %"
Come funzionaä

Vale il principio del «Tutto o Niente»: la somma raccolta verrà corrisposta al progetto, solo se esso avrà raggiunto o superato l’obiettivo di finanziamento.

8 sostenitori

Concluso con successo il 16.6.2012

Darum geht's

Schweiz, Cheerleading und Kultur? Wie geht das? Durch diese Bildreportage entdeckst du die wahre Welt des Schweizer Cheerleading und wirfst einen Blick hinter die üblichen – von den Hollywood Filmen konstruierten – Klischees der sexy Mädchen in kurzen Röcken. Denn das Bild, das die Meisten über Cheerleader haben, stimmt meiner Meinung nach oft nicht mit der Realität überein. Mit meiner Arbeit will ich die Neugier für dieses unbekannte Schweizer Thema wecken und die Möglichkeit geben, dir ein neues Bild über Cheerleading zu machen. «Warriors in Florida» richtet sich an kulturinteressierte Menschen, welche das Phänomen Cheerleading in der Schweiz kennen lernen und sich auf eine unvergessliche Reise begeben wollen.

Meine Story

Durch mein Interesse für kulturelle Unterschiede — ich bin selbst halb Schweizerin halb Amerikanerin — und meiner Faszination für Uniformen bin ich in die Welt des Schweizer Cheerleading eingetaucht. Während meinem Bachelor Projekt habe ich die Winterthur Warriors Cheerleader an der World Cheerleading Championship in Orlando, Florida begleitet. Aus diesem Erlebnis entstand die Bildreportage «Warriors in Florida», mit welchem ich dir einen tiefen Einblick in dieses unbekannte Schweizer Phänomen gewähre.

Warum ich deine Unterstützung brauche

Möchtest du die Winterthur Warriors Cheerleader gerne persönlich kennenlernen? Oder dir eine der Bildreportagen schnappen? Dann unterstütze mich und erhalte einzigartige Dankeschöns. Zudem hilfst du mir so, die Kosten für die gedruckte Bildreportage zu decken. Wird mein Projekt überfinanziert, geht jeder weitere Franken an die Winterthur Warriors Cheerleader, um das «swiss cheerleading» zu unterstützen.