Darum geht’s

Es sind verrückte Zeiten, in denen wir aktuell leben und besonders Kulturschaffende sind mehr denn je auf eure Unterstützung angewiesen.

Es stellt sich natürlich weiterhin die Frage, wie das Waves Festival Anfang September 2021 aussehen wird können, was ist der Plan, was haben wir vor? Tatsächlich können wir jetzt auch nicht erahnen, wie die Situation im September 2021 in Bezug auf Covid-19 sein wird.

In Anbetracht dessen planen wir eine vollumfängliche Ausgabe des Waves Festivals für 9. bis 11. September 2021. Selbstverständlich wiegen wir uns aber nicht in Sicherheit, sondern haben diverse Sicherheitsvorkehrungen mitgedacht und auch mehrere Alternativen in Planung, um auf etwaige Entwicklungen samt Einschränkungen und Auflagen den Sommer über reagieren zu können.

Leider schränkt uns die derzeitige unsichere Situation bei der Sponsorensuche extrem ein. Umso wichtiger seid ihr und euer Support für uns, um das Festival dieses Jahr in der 11. Ausgabe so gut und vielfältig wie möglich umsetzen zu können!

Das Waves Festival hat sich neue Musik groß auf den Unterarm stechen lassen. Es versteht sich als Showcase-Festival – das heißt, es geht darum, neue Bands zu entdecken, solche, die sich mehr Aufmerksamkeit verdient haben, die über internationales Format verfügen, aber aus dem einen oder anderen Grund noch nicht nach ganz oben gespült worden sind. Trotz einiger bekannter und gehypter Bands im Line-up heißt es bei der großen Anzahl an Acts stets auch: sich von Act zu Act treiben lassen, hie und da in die verschiedenen Musikbiotope zwischen Alternative, Elektronik, Indie, Rock und Hip-Hop in kompakter Form reinschnuppern. Das heurige Konferenzprogramm hat als Festivalschwerpunkt die Donauregion und begreift diesen nicht als pandemiebedingte Einschränkung, sondern als überfällige, tiefgehende Auseinandersetzung mit der Makroregion der Staaten entlang der Donau.

Expert:innen aus den Donauländern Deutschland, Österreich, Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Rumänien, Bulgarien, Republik Moldau und Ukraine werden ihre Musikmärkte vorstellen und grenzübergreifende Themenfelder behandeln.

Was euch erwartet:

  • um die 80 Acts aus dem In- und Ausland
  • 8 Bühnen vom WUK bis zur Canisius Kirche
  • eine internationale Musik-Konferenz
  • 3 Tage Musik hören, über Musik reden, zu Musik tanzen und Musik entdecken!
Content

Warum wir euch brauchen

Ein Festival wie Waves mit angeschlossener Konferenz ist in der Umsetzung sehr aufwendig und kostenintensiv. Ohne Förderungen und Sponsorings können wir die Finanzierung nicht stemmen. Einerseits erschwert uns die aktuelle unsichere Lage die Sponsorensuche extrem, andererseits möchten wir den Eintrittspreis so niedrig wie möglich halten, damit möglichst viele Menschen neue und interessante Musik aus verschiedenen Ländern kennenlernen können.

Content

Was wir euch bieten

Ihr als unsere Sponsor:innen könnt uns dabei helfen, das Festival zu realisieren – und dafür bekommt ihr natürlich auch etwas! Wir haben exklusive Packages zusammengestellt, die es sonst nirgends gibt! Da ist alles dabei: ein Blick hinter die Kulissen beim Soundcheck, diverse Goodies, ein vom Lieblingsact signiertes Vinyl und vor allem viel, viel gute Musik und neue Freund:innen!

Content