Werkplatz Geige 2017

von juliavdw

Zürich

Werkplatz Geige 2017 bringt Musiker mit sieben der weltweit besten Geigen- und Bogenbauern zusammen. Konzerte und Klangproben geben dieser einmaligen Atelier-Ausstellung den perfekten Rahmen.

CHF 7’530

100% von CHF 7’500

"100 %"
So funktioniert’sä

Es gilt das «Alles oder Nichts»-Prinzip: Nur wenn das Finanzierungsziel erreicht oder übertroffen wird, werden dem Projekt die Gelder ausgezahlt.

45 Unterstützer*innen

Erfolgreich abgeschlossen am 23.4.2017

Darum geht’s

Werkplatz Geige 2017 – ein internationales Geigenbau-Symposium in Zürich

Die Initianten

Ich bin Julia van der Waerden, arbeite seit 11 Jahren in Zürich. Bin spezialisiert auf Restauration und Neubau von Geigen, Bratschen und Celli, liebe meine Arbeit, die Suche nach dem besten Klang, und bin Handwerkerin mit Leib und Seele.

Ich bin Simone Escher, seit vielen Jahren Geigenbauerin mit einer wachsenden Leidenschaft für Arbeiten an Bögen. Zusammenarbeit, Weiterbildungen und Interaktionen mit den Musikern erhalten die Freude an der Arbeit.

Wir sind international bestens vernetzte Instrumentenbauerinnen, die in Zürich und Winterthur beheimatet sind. Wir bündeln diesen Sommer unsere Interessen und bereiten dem Instrumentenbau eine Bühne. Sieben herausragende Geigen- und Bogenbauer aus Irland, Frankreich, Deutschland, Österreich, USA und der Schweiz stellen ihre Instrumente und sich selber auf den Prüfstand. Werkstattkonzerte und Klangproben und ein Abschlusskonzert bilden den passenden Rahmen.

Deine Unterstützung...

Die Konzerte sind frei (mit Kollekte). Deshalb brauchen wir Unterstützung für die Gagen der Musiker, die an Konzerten und Klangproben die Seele der Instrumente zum Ausdruck bringen und die richtige Athmosphäre für unseren Anlass schaffen! Wir haben tolle Musiker dafür begeistern können und diese wollen wir angemessen bezahlen!

Die Werkstatt

Werkplatz Geige 2017 findet im Hunziker Areal in Zürich-Oerlikon statt. Die für ihre architektonische und städtebauliche Qualität mehrfach ausgezeichnete Siedlung spiegelt die Innovationen im heutigen Geigenbau perfekt. Mit Hombis Salon ist zudem eine kulturelle Einrichtung eingebunden, die innert kürzester Zeit zu einer festen Grösse im Zürcher Kulturleben geworden ist.

Werkplatz Geige 2017 richtet sich an Musikerinnen und Musiker, die ihrem Beruf und ihrer Berufung mit offenen
Sinnen nachgehen, an interessierte Amateure, an Musik affine Kreise und an alle, die sich für die Kunstfertigkeit der Instrumentenbauer und die Entwicklungen im Geigenbau interessieren.

Mit Deiner Unterstützung nimmst Du an unserem Projekt teil. Wir bieten Dir reservierte Plätze an den Konzerten, Führungen mit den Geigenbauern, Werkstatterfahrungen und vieles mehr!

Programm der Konzerte:

Donnerstag, 15. Juni um 18 Uhr: Ivan Turkalj, Cello

Donnerstag, 15 Juni um 19 Uhr: Trio Blaubart (im Treffpunkt des Hunziker Areals, im selben Gebäude wie die Werkstatt)

Freitag, 16. Juni um 18 Uhr: Kaleidoscope String Quartett

Samstag, 17. Juni um 18 Uhr: Niels van der Waerden, Klavier und Gesang (in Hombis Salon)

Samstag, 17. Juni um 21 Uhr: Dou Zhunke (in Hombis Salon)