Darum geht’s

Glaubst du an eine gerechtere Zukunft in der wir statt entsorgen verschenken?

Plattformen die unsere Daten dazu benützen, um uns zum Kauf von Unnützem zu überzeugen und uns tagtäglich analysieren, müssen wir nicht brauchen. Wir haben die Zusage eines lokalen App-Unternehmens, dass uns durch Referenzprojekte überzeugt hat, dass sie die erste Version effizient und nachhaltig umsetzen können.

Denn WOP (ehem. Will öpper) kann viel mehr als eine Verschenkplattform werden, auf der von drei Reissnägeln bis zum VW Bus alles denkbare weiterverschenkt wird. Die App verbindet dich mit deinen Nachbar*innen und sorgt dafür, dass ALLE Zugang zu endlos vielen geliebten aber ungenutzten Objekten bekommen. Und es kommt noch besser..

Content

Das Besondere an unserem Projekt

WOP bleibt für immer werbefrei und deine Daten werden bei uns nicht weiterverkauft. Die Entwicklung der App durch ein diverses Team, das Hosting sowie die genutzten Server sind und bleiben in der Schweiz. Durch intuitives Design und einfache Sprache machen wir es möglich, noch viel mehr Menschen den Zugang zu ermöglichen. Durch das Solidaritätsgoodie laden wir auch Menschen mit knappen Ressourcen ein, teilzuhaben und fördern so ein inklusives Handeln um gemeinsam vorwärts zu kommen. Alle Beiträge und Mitgliedschaften werden bei uns statt von einer Maschine von Menschenhand geprüft.

WOP fördert die Nachhaltigkeit durch dass die Nutzung der App möglichst geringe Datenmengen produziert, sprich zum Beispiel Fotos statt Videos nutzt. Durch lokales Verschenken in deiner Nachbarschaft, können wir Emissionen einsparen und so unser Klima schützen.

WOP wird vom Verein WOP organisiert. Sprich wir sind nicht profitorientiert und setzen darauf, die Community am geschehen teilhaben zu lassen.

Um WOP nachhaltig wachsen zu lassen, möchten wir die Plattform von Facebook wegholen. Im Frühling starten wir mit einer ersten Version in der Stadt Zürich. Auf dieser Version bauen wir als Community miteinander auf und erweitern das Netz so schnell wie möglich.

Doch um eine App zu bauen, braucht es aber einen ziemlich grossen Batzen. Hier kommst du ins Spiel:

Picture e3b06a0c 5ead 4a88 957e 11e1e685dce4Picture 4be33cf0 d04b 402b 9c04 b482f0d6dbc8Picture 4e3cedde cafb 4edd 8c96 2af03618b864Picture 78bbad64 5677 4569 90fb 5d9e5f3ebe3dPicture 1466c5cc be75 4a23 ba04 6587d6d8b7a3Picture df3b60e7 cc23 403e 8af7 3042085fd9c8Picture 49493b75 a9df 42e3 a3a3 71e2dc915daePicture 5da662ac 567b 4d58 875f 82842f379b34Picture 1a8b3ca4 0546 45fd 9d07 a7649cb0a6faPicture a3c75dd2 6d1b 4d5a af90 cd3b4e1449e9Picture bdc62c1e cc5a 437a 8e92 75b3cb1ab15dPicture 824d4df8 7efa 4ec1 803c c860bf03bff9Picture 43a40fb5 abf3 48a9 bcf7 7a151b2c701e

Dafür brauchen wir deine Unterstützung

Via wemakeit finanzieren wir den Kick Off Workshop und den ersten Sprint, so können wir die App-Entwicklung sofort starten. Unsere nächsten Schritte können durch dich ermöglicht werden:

  • Kick Off Workshop (bei CHF 5904) Zusammen mit einem professionellen Projektteam unserer Softwarefirma des Vertrauens definieren wir die nötigen Funktionen, damit wir die WOP App so effizient und nachhaltig wie möglich entwickeln können. So wird dein Batzen da eingesetzt, wo er möglichst viel bewegt.

  • Der 1. Sprint (bei CHF 24’904) Die Entwicklung startet sobald wir diesen Meilenstein erreichen. Die ersten Screens können gebaut, verknüpft und getestet werden. So kommen wir Schritt für Schritt weiter.

Glaubst du an ein Leben in der du nicht mehr im Möbelhaus, sondern bei deinen Nachbar*innen alles nötige für deine Wohnungseinrichtung findest? Glaubst du daran, dass wir gemeinsam stärker sind?

Dann unterstütze WOP jetzt! Schau dir die Goodies an, erzähle deiner Familie und Freunden davon und hilf mit, die Welt Ding für Ding ein kleines bisschen besser zu machen.

Content