Allen Akteuren, welche mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, bieten wir ein Hilfsmittel zur Vermittlung von Yoga an. Für die Produktion brauchen wir eure Unterstützung!

CHF 33’973

102% of CHF 33’000

"102 %"
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

83 backers

Successfully concluded on 21/7/2019

Darum geht’s

YogaKit ist eine Box mit 165 Übungskarten, welche in 5 Kategorien (Atmung, Kräftigung, Beweglichkeit, Gleichgewicht und Partner), 3 Levels und 11 Sequenzen eingeteilt sind. Lehrer oder Personen, die mit Jugendlichen arbeiten, können diese auch ohne Yogakenntnisse nutzen, um mit den Jugendlichen Yoga zu üben.

Das Ziel ist, Jugendlichen durch Yoga ein besseres Körpergefühl zu ermöglichen, den sozialen Umgang zu stärken und Stress zu reduzieren, sowie konditionelle, koordinative als auch mentale Fähigkeiten der Jugendlichen zu fördern.

Das Besondere an unserem Projekt

Unsere Mission

  • Yoga für alle Menschen zugänglich zu machen, sie zu inspirieren und zu begleiten. Das Lehrmittel YogaKit:
  • Ermöglicht Differenzierung und lässt Raum für individuelle Kompetenzerweiterung. Die vielfältigen Sozialformen bieten Abwechslung in der Anwendung.
  • Bietet ein kompaktes, einfaches, übersichtliches und sicheres Werkzeug als Unterstützung, Yoga zu vermitteln.
  • Unterstützt eine ganzheitliche Bildung mit kompetenzorientierten Aufbau und ist Lehrplan 21 kompatibel :)

YogaKit entstand im Rahmen einer Masterarbeit. Xenia Hofer schrieb die Arbeit mit dem Titel «Yogakarten - Steigerung der mentalen und körperlichen Fähigkeiten durch Yoga» im Fach Sport an der Pädagogischen Hochschule Bern. Elisa Ferraro begleitete Xenia bereits während dieser Zeit in Form von Ideen, Besprechungen und Korrekturlesen. Auf Grund der Rückmeldungen der Testklassen und zuständigen Lehrpersonen bestätigte sich, dass die ganzheitliche Kompetenzerweiterung durch die erarbeiteten Yogakarten unterstützt wird. Die Arbeit mit den Yogakarten stiess bei den Jugendlichen auf Anklang. Ihnen gefiel besonders, dass sie selbständig durch diese Yogakarten Neues selber entdecken können.

Diese Erkenntnisse motivierten Xenia und Elisa das Lehrmittel zu überarbeiten und zu präzisieren. Zudem war unser Anliegen, dass die Anwendung der Karten auch in einem ausserschulischen Kontext möglich ist.

Dafür brauchen wir Unterstützung

Mit eurer Unterstützung können wir den Druck für 500 YogaKits 33’000 CHF finanzieren. Mit zusätzlichen Beiträgen können wir die wertvolle Arbeit der Grafikerin & des Fotografen entlöhnen, wie auch die Kosten für die Verpackung & Webseite decken.

Uns ist es ein Anliegen lokale Unternehmen zu unterstützen. Mit dem Wegfall langer Transportkosten leisten wir einen Beitrag für eine nachhaltige Produktion. Darum haben uns dazu entschieden, in der Schweiz zu produzieren. Mit der Druckerei Paul Büetiger AG in Biberist haben wir den idealen Partner gefunden.