Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

3
Liebs Sändy
Mini 2. Zahlig, di vo hüt, chunnt vom Anneli vo Vorimhouz.
Ganz liebi Grüess o vo üs usTöiffele
3
Ich bin in Wolhusen aufgewachsen und kenne das Fontannenpintli seit meiner Kindheit! Wichtig, dass Sandy weitermachen kann, vielen herzlichen Dank an Frau Bernasconi.
3
Habe bei dir viele Stunden schöne verbracht,als Gast oder als Serviertochter.auf bald in unserem geliebten Pintli
4
Die eigenen Verwandten unterstützen den Fortbestand des Pintlis. Es stekt so viel Herzblut dahinter. Es muss in irgend einer Form weiter gehen.
3
Es soll eine stellvertretende Spende sein für alle «Beizen» die im Moment wegen dieser Unfähigkeit der Behörden rechtzeitig zu helfen in Probleme gerutscht sind.
Wer die Schliessung befiehlt, soll auch zahlen, und zwar rechtzeitig!
0
Ich habe noch so viele schöne Erinnerungen an das alte Pintli
und unzählige gemütliche, feuchtfröhliche Stunden bei Martha erlebt.
3
Wir freuen uns auf den Besuch im Pintli, wenn es dann wieder offen ist.
Beste Grüße
Marlies McLaren
3
Es ist grundsätzlich um jede Beiz schade, die schliessen muss. Wir haben dies im eigenen Dorf schon mehrfach erlebt. Wir kennen Sändy und die gute Qualität ihrer Küche. Unbedingt weitermachen!
2
Ich habe die Gegend und das Pintli immer genossen. Einfach, gut, freundlich und bodenständig. Es etwas dass man nicht mehr so einfach findet. Darum muss das Pintli weiter leben.
0
Fontannenpintli ist legendär und immer super!
4
Ich finde wichtig, dass solche Familienunternehmen mit so viel Herzblut weiter bestehen müssen. Bin Wanderin und freue mich, wenn ich abseits vom grossen Rummel einkehren darf.
2
Einfach weil ich früher immer mal wieder schöne Stunden bei Poulet im Körbli und Croquetten erleben durfte.
Es kann nur wieder mal vorkommen, wenn es das Pintli noch gibt..
Viel Erfolg und toi toi toi
0
Entlebucher unterstützen Entlebucher
3
Sympathische Beizerin, feinste Güggeli !
Picture 9a273d4d 17b3 4134 af55 c47f04e7f26f
So eine Tradition darf nicht verloren gehen. Alles Gute und viel Erfolg Frau Bernasconi
4
Aus Dankbarkeit für unzählige schöne Stunden in unserer Jugendgesellenzeit.
0
Ja richtig, solche Beizli müssen unbedingt am Leben erhalten bleiben, denn sie sind eine grosse Abwechslung zu den sterilen Betrieben im Gastgewerbe.
0
Weil Sändy und das Personal immer freundlich ist, immer harmonische Begegnung im Pintli, einfach tolle Menschen im Pintli 🥰lg Annemarie
0
Es Stück Heimat, wo erhalte bliebt
5
Als Goldwäscher war ich immer in der Pintli herzlich willkommen!
3
Ich als Goldsucher wurde von Sandy immer herzlich willkommen geheissen und genoss den heissen Kaffee jeweils sehr. Zudem durften ich und der Rest unserer Buddelbande immer grosszügiger weise bei Sändy Parkieren.(Ich bin der mit dem grossen schwarzen Kombi ;-))
So hoffe ich, dass wir unser Ziel erreichen und wir schon bald wieder einen Kaffee bei dir geniessen dürfen!
Liebe Grüsse
Christian
3
Sandy ist den Goldwäschern gegenüber sehr großzügig, in dem wir bei ihr jeweils parkieren dürfen. Alleine dies sollte alle Goldwäscher bewegen zu helfen!
4
Ist e Beiz wo mu schich willkommen fühlt und vo der Wirtin mit Personal sehr Nätt emfangu wird
1
Es darf nicht passieren das Sändy Ihr mit so viel Herzblut geführtes Restaurant aufgeben muss.
3
Weil wir unsre Sändy von Herzen gerne haben,und weil wir nicht wollen das unser Pintli nicht mehr da wäre!!!!
Wir schaffen das zusammen, Annemarie Häfliger und Daniela Abu al wafa- Häfliger
4
Sandy ist eine gute Freundin und tolle Person und hat die Unterstützung verdient