Zukunftsvisionen – Ein Kurzfilm

di Jugendgruppe AKEP

Basilea

Elf Jugendliche mit Migrationshintergrund drehen einen Kurzfilm über ihre Zukunftsvisionen und wollen dabei sich selbst und ihre Welt besser verstehen.

CHF 2’040

102% di CHF 2’000

"102 %"
Come funzionaä

Vale il principio del «Tutto o Niente»: la somma raccolta verrà corrisposta al progetto, solo se esso avrà raggiunto o superato l’obiettivo di finanziamento.

16 sostenitori

Concluso con successo il 11.6.2013

Worum geht es?

In vergangenen Theaterprojekten konnten wir uns mit der eigenen Identität, kulturellen Unterschieden und Lebensweisen in unserer Gesellschaft auseinandersetzen und das eigene Zuhause kritisch betrachten.

Nun möchten wir nach vorne schauen. Wir möchten verstehen, wo wir jetzt stehen, wo wir uns in zehn Jahren sehen und was wir dafür tun wollen. Alle diese Fragen lassen sich auf künstlerische Art in einem Kurzfilm spannend beantworten.

Gute Erfahrungen sollte man mit anderen teilen, haben wir gelernt.

Wir sind überzeugt, dass wir bei der Dreharbeit, beim Verfassen von Texten, beim Planen, Koordinieren, bei der Schnittarbeit usw. wichtige Erfahrungen sammeln können. Diese Erfahrungen bringen uns einen Schritt nach vorne und helfen uns, bislang unbekannte Fähigkeiten zu entdecken.

Deine Unterstützung?

Damit alles klappt, haben wir uns entschieden, mit einem Medienpädagogen zusammen zu arbeiten. Um ihn uns leisten zu können, brauchen wir deine Unterstützung.

Als Dank für deine wertvolle Unterstützung erhältst du eine Einladung zur Filmpremiere. Je nach Höhe des Betrags erhältst du weitere attraktive Belohnungen.

Wir sind die AKEP-Jugendgruppe:

Rojda Fıstık, Zilan Fıstık, Cennet Ozan, Kübra Ozan, Ceyda Ozan, Sidar Yelörgü, Madiya Geçgin, Ayça Yaren Demir, Biran Koştu, Ercan Atcı, Didar Yıldız

Leitung: Hayat Mısırlıoğlu, Ersoy Daşkın