Worum es geht

Wer hätte gedacht, dass die WC-Ente eine Zürcher Erfindung ist? Ebenso die Cellophanfolie, der Telefonbeantworter und der Ballonkatheter. Aus Zürich stammen auch Alien und Pingu, der Death Metal und die New Age Musik. Albert Einstein begann seine Karriere hier, Roger Schawinski sowieso. Wer aber sind Ursula Bühler-Hedinger und Ilse Mayer?

Was wir haben

Meine Kollegen Beat Glogger, Corinne Hodel, Fee Riebeling und Barbara Vonarburg schreiben ein Buch, das voller Überraschungen ist. Die Texte bilden eine bunte Vielfalt aus klassischen Berichten, Porträts, Reportagen und Interviews. An ihnen arbeiten die vier Autoren gegenwärtig mit Volldampf.

Was noch offen ist

Die Arbeit der Texter ist bereits finanziert. Was noch fehlt, sind die Bilder. Hier komme ich – René Ruis – ins Spiel. Zwar haben uns namhafte Firmen und Institutionen wie die Uni Zürich, die ETH, Nestlé, Mettler Toledo, Düring oder der Zoo Zürich ihre Archive für historisches Bildmaterial geöffnet. Aber so richtig schön wird es erst, wenn wir (zumindest von den noch lebenden Personen) auch ein aktuelles und persönliches Bild haben. Das ist meine Stärke.

Worum wir dich bitten

Gratis kann ich natürlich nicht arbeiten. Darum bin ich auch auf deine Unterstützung angewiesen, damit ich die Protagonisten gut ins Licht rücken kann. Für eine tolle Porträtserie brauche ich 10'000 Franken. Damit decke ich die Kosten für Reisen, Spesen – und eben auch mein Honorar. Darf ich auf dich zählen?

PS

Ursula Bühler-Hedinger war die erste Linienpilotin und Ilse Mayer die erste Fotoreporterin der Schweiz.