Alive inside!

Eine Gruppe von Menschen verbarrikadiert sich in der Grossen Halle der Reitschule Bern und macht sich bereit, den Untoten die Stirn zu bieten. Bis zur Apokalypse fehlen aber noch 3000 Franken. Gebt euer Geld besser jetzt aus. Wenn die Zombies kommen, ist es eh nichts mehr wert.

Die Grosse Halle der Reitschule Bern wird zum Rückzugsort und Trainingscamp im Angesicht der Zombie-Apokalypse

Eine Gruppe von Menschen flüchtet in die Grosse Halle und bewaffnet sich bis auf die Zähne, denn – oh Graus! – die Zombie-Apokalypse steht vor der Tür! Mit dem aus Büchern und Filmen auf die Schnelle zusammengesuchten Know-how errichten die Schutzsuchenden Barrikaden, üben sich im Nahkampf, halten ihre letzten Worte in Survival Diaries fest und überlegen sich, wie sie der Apokalypse die Stirn bieten sollen. Was für eine Aufregung, den Untergang der Menschheit live mitzuerleben! Alles ist bereit für den heldenhaften Kampf - jetzt muss die Katastrophe nur noch eintreten.

F*** the revolution, bring on the apocalypse!

Zombiewalks, Zombie-Survival-Guides und Zombie-Videogames. Zombiebanken, Zombiekonsumenten und Zombiecomputer. Die lebenden Toten, die wir ursprünglich aus Horrorfilmen kennen,  suchen mittlerweile immer öfter die reale Welt heim. Der Kollaps der herrschenden Ordnung wird heraufbeschworen und lässt uns das Ende der Welt, wie wir sie kennen befürchten - oder vielleicht sogar erhoffen?

3000 Franken in 2x 30 days – we make it!

Die Apokalypse gibt es nicht für umsonst. Um sie über die Grosse Halle hereinbrechen zu lassen, brauchen wir noch 3000 Franken. Uns bleiben ungefähr zwei mal 28 days, bevor es zu spät ist. Wir alle müssen Opfer bringen. Opfert euer Geld besser jetzt. Wenn die Zombies kommen, ist es eh nichts mehr wert.