Das Memory-Spiel für alle Wegzügler, Heimwehgeplagten und Urbasler (*innen)

Das «Basel Vergiss My Nid» ist eine Fotografische Arbeit von Sarah Ley, die im Rahmen des Berufsbegleitenden Vorkurses 2018 an der Schule für Gestaltung in Basel entstand.

Das «Basel Vergiss My Nid» zeigt die Lieblingsplätze der Fotografin, die während des Projektes ihren Umzug nach Zürich verwirklichte. Das Memory ist eine persönliche Erinnerung und Hommage an ihre Heimatstadt und soll allen Menschen Freude bereiten, die sich in Basel verliebt haben.

Sämtliche Bilder wurden analog mit der Voigtländer Vitomatic BII aufgenommen.

Achtung: Dieses Spiel kann auch Züricher*innen gefallen. Geeignet für Menschen von 3 bis 100 Jahren.

Picture dffd5007 a797 417d a37a c3e3f9cd5d09Picture 3a0316d3 0617 4da1 92f3 4568ac62ba6bPicture 6ac2923d 7be7 4c1f ba8f 92d71988c0e1Picture c0c26ee1 af0d 4ddb 8cc3 27ef29f10f0cPicture ab0d81b8 1f36 4b4e a631 24b560cd74cfPicture 5a3b2492 3fc5 45aa adab 6d1e0ef038e5

Das Besondere am Basel Vergiss My Nid...

… ist, dass es der Künstlerin direkt aus der Seele entsprungen ist.

Es ist ein süsses, kleines und kluges Souvenir für Menschen, die eine kurze Amour fou mit Basel hatten und eine Erinnerung mit nach Hause nehmen möchten. Aber auch Menschen, die bereits eine lange Liebesbeziehung mit der Stadt pflegen, lieben es und darum verschenkt sich so schön!

Mein Traum wäre, ein Paar Exemplare der ersten Auflage in kleinen Souvenir-Shops, Restaurants oder Basler Lädeli verkaufen zu können. Wer also so ein Lädeli hat und gerne ein persönliches Stück Basel anbieten möchte, darf sich sehr gerne bei mir melden!

Picture b4cc28bb 0b6c 40b1 abc6 291576a2c86bPicture 8fb93aad 58fe 46ba 8e82 eec8c5d58a43Picture e1ebf610 7e0f 43ab a789 be4986fafffbPicture b054e8b4 867b 425d aa03 6bc0a1c755b2Picture 6a0166e1 1ff4 4416 96d9 fde49e2a2b44

Das Basel Vergiss My Nid braucht Eure Unterstützung weil...

… es so ein teures Spiel würde, wenn ich die Exemplare in kleinen Auflagen drucken lasse. Ich möchte es aber gerne für 34CHF verkaufen und deshalb möchte ich eine erste grössere Auflage von 200 Stück drucken lassen. Der druck der Karten und der Hülle, sowie eines kleinen In-Leys kostet rund 3’000CHF. Für jegliche Fränkli sage ich drum: Merci, Chéri!

Picture 9a3cffda a7c0 47ff beb6 5766308f8e6fPicture 8852cf5c 3d3f 48f7 a386 ea823f7a08a8Picture eb3b3be3 4e17 43b7 9b44 c0ca54afc538Picture 2543a6e4 8d7d 4d46 9c1c 594a5bb5548fPicture 8529aae2 5a21 4cba 8148 21efecc7387aPicture f95a0411 0fa5 408c 9944 fd5ec983fbf0