Das Projekt

Beat Gloor ist bekannt von seinen Büchern »staat sex amen« und »uns ich er«, in denen er Sprachbeobachtungen auf den Punkt bringt und Wörter nach Belieben trennt, um damit neue zu schaffen.

»Wir verlieren hoch« besteht aus Miniaturen, die uns den Boden der Rationalität entziehen und ein cleveres Spiel mit Realität und Wahrnehmung treiben. Gloor schafft eine durch alle Texte hindurch einheitliche, traumähnliche Stimmung, die süchtig macht und lange nachhallt.

Die Leseprobe

Beat Gloor »Wir verlieren hoch«

Die bibliophile Reihe

Salis lanciert mit dem Buch von Beat Gloor, Mario Gmürs Erstling und Martin Felders Debütroman seine »édition bibliophile«, eine luxuriös ausgestattete Vorzugsreihe für Literaturliebhaber und –sammler. Die auf jeweils 250 Exemplare limitierte Sonderausgabe ist in Leinen gebunden, mit Blindprägung, fadengeheftet, nummeriert und signiert vom Autor.

Neu erscheint jeder Salis-Literaturtitel auch in der »édition bibliophile«, damit kannst du dir eine exklusive Bibliothek zusammenstellen. Die »édition bibliophile« ist ausschliesslich über wemakeit.ch erhältlich, nicht im Buchhandel und auch nicht sonstwo.

Du unterstützt...

Beat Gloors neues Buch.

Du leistest einen wichtigen Beitrag an unsere Produktions- und Druckkosten.

Du unterstützt mit dem Kauf eines Buches aus der »édition bibliophile« grundsätzlich Werke jenseits des Literaturmainstreams.