«Darum geht’s»

«Mit BERNVOCAL erweitert Fritz Krämer die florierende Berner Barockszene mit einem Vokalensemble auf Spitzenniveau.» (Berner Zeitung)

Wir sind in Bern das erste und einzige Profi-Vokalensemble für Alte Musik. Was uns antreibt, ist die Begeisterung für die gar nicht «alte» Klangwelt der Barockmusik, und diese Begeisterung möchten wir auch in unserem Publikum wecken.

Es freut uns sehr, dass Bundespräsidentin Sommaruga das Patronat für unser Ensemble übernommen hat.

Picture 93ac874e 2afb 4443 91a8 2df81f624a48Picture a63cb824 7353 4e8f 950f d57e12c58fe1Picture ba78e65a e733 4e7e 91af a359e525dbeePicture e8c34e0f 7c8a 4496 854e b604f255281fPicture 2b3b6bb3 dffd 41da a022 242fa108f9d1Picture b442dcfa 663d 4dc6 a6d2 d7cb6fe23253

Dafür brauchen wir deine Unterstützung

Im Mittelpunkt unseres aktuellen Projekts steht eine der schönsten und beeindruckendsten Trauermusiken der Musikgeschichte: die einzigartigen «Musicalischen Exequien» von Heinrich Schütz, mit denen er eine sehr persönliche Sammlung von Texten vertonte, die der Verstorbene auf seinem Sarg hatte anbringen lassen.

Content

Die Konzerte

  • Fr 13.11.2015 20:00 Bern, Nydeggkirche
  • Sa 14.11.2015 20:00 Biel, Stadtkirche
  • So 15.11.2015 17:00 Fribourg, Église du Couvent des Capucins

Mitwirkende

BERNVOCAL:

Die Freitagsakademie:

Leitung – Fritz Krämer

Wie wird dein Geld eingesetzt?

Die Unkosten unserer Konzerte können nur teilweise durch Eintrittsgelder sowie Unterstützungbeiträge von öffentlicher Hand und Stiftungen gedeckt werden. Weil die Sponsorengelder zur Zeit stark reduziert sind, hoffen wir, die weitere Finanzierung durch ein erfolgreiches Crowdfunding sicherstellen zu können.

Mit deiner Unterstützung trägst du zur Deckung der Musikerhonorare, Spesen, Mieten und Werbekosten bei.

Content