55 Portraits, 40 Stimmungsbilder, 200 Seiten

Seit über fünf Jahren engagiere ich mich im KiFF (Kultur in der Futterfabrik) in Aarau als Fotograf. Regelmässig fotografiere ich dort Konzerte, Shows und Partys. Künstler aus der ganzen Welt sowie aus verschiedenen Genres sind jeweils im KiFF zu Besuch.

Die Besucher sehen die Künstler, welche sich für ihre Auftritte oft in andere Personen verwandeln, lediglich auf der Bühne. Doch wer sind diese Menschen eigentlich? Wie bereiten sie sich auf ihre Show vor? Diese Momente erlebe ich hautnah im Backstagebereich mit. Genau solche Eindrücke habe ich mit schwarz-weiss Portraits der Künstler in einem improvisierten Fotostudio eingefangen.

Vor, während und nach der Show herrscht eine einzigartige Stimmung im Backstagebereich. Von oben und unten hört man dumpfe Musik. Ab und zu huscht ein Tontechniker oder ein Aktivist durch die Gänge. In der Küche, hinter der Bar und im Büro laufen die Vorbereitungen noch einmal auf Hochtouren. Diese Momente habe ich in einer spannenden Reportage zusammengefasst.

Das Buch:

Seit dem Saisonstart im September 2015 habe ich im Kiff bereits über hundert Portraits von Künstlern sowie etliche Momentaufnahmen hinter dem Vorhang geschossen. Nun entsteht daraus auf 200 Seiten ein Fotobuch mit 55 ausgewählten Portraits und 40 Backstage Eindrücken. Gedruckt auf hochwertigem Papier im 210 x 280mm Format.

Wer ist da überhaupt drin?!

Teil des Buches sind nationale Künstler wie Patent Ochsner, Baschi, Shape, The PecocksŠuma ČovjekJas Crw, Ricky Harsh, Selbstbedienung, The Vibes und Chilli Mari.

Aber auch internationale Künstler wie Dilated Peoples, Dan Mangan, Looptroop Rockers, Torch, Soen, Leprous, Adna, Aidan Knight, Noema, Rangleklods, Die Profis, Retrogott, Hulk Hodn und  Rdgldgrn

Aarau, Aarau, AARAU!

Von Aarau, für Aarau, von mir. Die Fotos wurden im KiFF aufgenommen, bei mir zu Hause in Aarau habe ich sie aufbereitet, im Büro A+0 in Aarau wurde das Buch gelayoutet und bei ISI Print in Aarau wird das Buch gedruckt. Die Produktionskosten sind teilweise durch öffentliche Institutionen gedeckt. Doch für einen hochwertigen Druck, das Binden mit Faden und einen Batzen für den Grafiker fehlt noch ein Betrag. Unterstütze mich bitte bei der Finanzierung des Buches! WE LOVE AARAU!