Die Brauerei AnderThaler

Vor etwas über drei Jahren begann alles mit einfachem Malzextrakt: Wir, eine Gruppe von mittlerweile sieben Urner Studenten, setzten unser erstes Bier an. Überzeugt vom Resultat und getrieben von unserer Neugier - und unserem Durst - begannen wir damit, uns durch die Welt der Biere zu brauen. Nach und nach erweiterte sich die Unternehmung: Anstelle von Malzextrakt wurde mit unverarbeitetem Malz gebraut, woraus wir auch begannen, unsere eigenen Rezepte zu kreieren. Mit der Zeit wurden sowohl die Rezepte als auch die Anlage verbessert. Anfangs dieses Jahres fand ein Umzug in eine alte Bäckerei statt, welche deutlich mehr Platz bietet.

Picture 95dffdc0 c42e 4a90 9f31 8ff21d9dc2fb Picture f3599fea ca98 473f bf15 eef0c1172c8d Picture 20fe73d3 6942 4154 bd88 9335b163ff71 Picture 6d0d80b3 4bde 43fb be67 855818cbe638 Picture 23eef923 6182 4a2d 996e eb1147f25a13 Picture f74f0d51 97dc 4a1b ac45 3e92687d682f Picture fdca2d33 5533 4e4d 8f4f 2ee0d55acf96 Picture 9d9cb10e b8d1 45b2 a76d 7b98d2e1e26d Picture 3c2cd673 7814 41f6 9bbb dd37c24e3cbc

Deshalb brauchen wir deine Unterstützung

Bei Kollegen und öffentlichen Degustationsanlässen stiessen unsere Kreationen auf grossen Anklang. Wir möchten diesen Durst nicht ungestillt lassen und einige Lokale regelmässig mit unseren Bieren versorgen. Dabei soll der Biertrinker nicht mit weiteren Lagerbieren gelangweilt, sondern mit kreativen und speziellen Gerstensäften überzeugt werden. Dafür reicht jedoch die Kapazität der derzeitigen Anlage bei weitem nicht aus – eine grössere muss her! Konkret träumen wir von einem 200 Liter - Kessel mit entsprechenden Gärtanks, Kühlaggregaten, Abfüll- und Waschanlagen, Schrotmühle etc. für einen Jahresausstoss von ca. 100 hl. Unser bescheidenes Studentenbudget lässt dies leider nicht zu. Zwar sind wir nicht gewinnorientiert, doch würde eine solche Anlage einen kostendeckenden Betrieb (Rohstoffe, Miete etc.) zulassen.

Picture 768b3516 87fd 41dc aa53 173fb69e8e00 Picture 6ad58eaa 09b5 41eb bc8e dddc4bcf2884 Picture 659deffb c15f 4063 abe6 c039540f1a15

Unsere Kampagne

Die Grundlage unserer Belohnungen bildet die erwartete Produktion auf der neuen Anlage. Ob einzelne Flaschen, eine Harasse oder grössere Lieferungen - hier kannst du dir deinen Anteil am heiss begehrten Bier sichern. Darüber hinaus kannst du mit uns auch dein eigenes Bier entwerfen und es mit uns brauen. Je nach Durst in kleinen oder grossen Mengen. Wer unsere Heimat und unsere Brauerei besser kennen lernen möchte, hat hier die Chance, von uns durch das Isenthal und durch die Brauerei geführt zu werden - natürlich mit anschliessender Degustation! À propos Degustation: Am 22. April kann eine Auswahl unserer bisher gebrauten Biere im Kaffee Krá in Altdorf verköstigt werden. Nähere Infos dazu sind auf unserer Website zu finden.

FAQ

Q: Wie kriege ich mein Bier? A: Ideal ist eine Abholung in der Brauerei - dann siehst du gleich woher der Gerstensaft kommt. Eine Lieferung an irgendeine Adresse im Kanton Uri ist für uns auch kein Problem. Nach Absprache können wir auch in die restliche Zentralschweiz sowie nach Zürich liefern. Ansonsten müssen wir auf den Postversand zurückgreifen, was jedoch die Qualität des Bieres geringfügig beeinflussen kann und mit einem kleinen Aufpreis (Versand) verbunden ist.

Q: Woher kommt das Bier? A: Aus dem bildschönen Isenthal im Kanton Uri im Herzen der Schweiz. Genauer gesagt befindet sich die Brauerei im Untergässli 4, im selben Gebäude wie der Dorfladen - hier kann man auch andere leckere lokale Spezialitäten kaufen. Hier kannst du im Falle einer Abholung auch dein Bier entgegennehmen.

Q: Wie lange kann man das Bier lagern? A: Das hängt vom Bierstil ab. Einige Kreationen (insbes. Starkbiere) halten sich z.T. mehrere Jahre. Im Minimum ist jedes Bier ab Abfülldatum neun Monate haltbar.

Q: Wann kriege ich mein Bier? A: Im Falle einer erfolgreichen Kampagne starten wir per Anfang Juni 2017 mit Brauen. Läuft alles rund, erfolgen die ersten Lieferungen Ende August und bis Ende 2017 dürfte der Durst der Unterstützer gelöscht sein.

Q: …und was für Bier ist das? A: Wir planen, auf der neuen Anlage ein Sortiment von zwei bis vier Sorten zu unterhalten. Hier denken wir an Stile wie Altbier, California Common (Dampfbier), Cream Ale und dergleichen. Nebenbei werden wir unserer Kreativität auf der bestehenden kleinen Anlage freien Lauf lassen und ausgefallenere Unikate produzieren. Beispielsweise könnten dort Honigbier, Barley Wine, Moosbier, Gewürzbier, Holunderbier und mehr entstehen. Unsere Website (www.anderthaler.com) hält dich zu unserem Sortiment auf dem Laufenden. Du kannst je nach Belohnung frei aus dem Angebot auswählen. Ist das nicht toll?

Q: Soll ich bei Fragen, Anregungen etc. zögern, auf euch zuzukommen? A: Nein, auf keinen Fall! Wir sind jederzeit unter info@anderthaler.com zu erreichen und freuen uns über Fragen, Anregungen und Feedback.

Q: Sind das alternative Fakten? A: Nein, auch keine Fake News.

Picture 2cd8b11f 55f8 49d5 8a50 e8da3bead7a1 Picture 990606f9 3dff 42f5 bc2a 27d8719252c1 Picture a3b01221 399c 4420 badf 35b5ac67ed5f Picture 24c0c1b1 6faf 4cca bfea abaad00c60dd