Gut Ding will Weile habenVon Corinna & Jürg Baumgartner, am 6.6.2016 10:50

Liebe Unterstützer und Unterstützerinnen des Projekts «Sichtbar werden»

Einige von Euch haben ihre Belohnung bereits erhalten. Andere warten noch darauf. Insbesondere wartet ihr alle noch auf das Buch. Wir hatten die Vernissage auf dieses Frühjahr angekündigt.
Sorry – we won’t make it.

Es war eine schwierige Zeit für Marta. Der Arbeitsmarkt in der Schweiz ist ziemlich gnadenlos für alle Menschen über 50 und dann noch mit einer solchen Geschichte im Hintergrund.

Doch nun gibt es Lichtblicke und Hoffnung! Dank eurer grosszügigen Hilfe konnte Ester auch noch nach Brasilien fliegen und ihr Primarlehrerinnendiplom holen und hier übersetzen lassen.

Damit hat sie mit Hilfe von Freunden mit Beziehungen eine Grossaktion an Bewerbungen in Zürich lanciert. Und sie hatte Erfolg! Sie hat ab August eine Anstellung im Hort, wenn auch nur 20% – es ist ein Anfang. Und sie arbeitet zur Zeit erfolgreich als Schulassistentin. Im Stundenlohn, aber wir hoffen sehr, dass sie sich so unentbehrlich macht in der Schulgemeinde, dass sie nicht mehr ohne sie sein können ;-) – sie ist dabei!

So und jetzt geht es auch im Buch wieder vorwärts – aber es wird wohl noch bis im Herbst dauern bis es publiziert werden kann. Wir bitten euch also noch um ein bisschen Geduld. Und grüssen euch alle herzlich. Möge es euch allen gut ergehen! DANKE!

Corinna, Jürg und Marta

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Erste Hürde überstanden! Auch dank Euch!Von Corinna & Jürg Baumgartner, am 18.6.2015 13:07

Liebe Freunde und Unterstützter,

Wir haben grossartige Neuigkeiten! «Marta» hat die interne Sprachprüfung Niveau B2 der ZHaW bestanden!!!

Und das trotz der vielen grammatikalischen Hürden in unserer Sprache!!! Es ist gar nicht so einfach, grammatikalisch sattelfest zu werden, wenn man die Sprache nur im alltäglichen Umgang gelernt hat und nie ein grammatikalisches Fundament bekommen hat – da haben sich über’s Gehör Fehler aus dem Schweizerdeutschen und der Umgangssprache eingeschlichen, die sehr schwer umzulernen sind. Aber sie hat es geschafft!

Ende Monat folgt die Prüfung des Goethe-Instituts. Noch zwei Wochen Zeit zu lernen. Wir drücken die Daumen!

Herzliche Grüsse von Jürg & Corinna

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Wir haben es geschafft! Wir sind sehr froh!Von Corinna & Jürg Baumgartner, am 31.5.2015 22:17

Liebe Unterstützende!

Wir sind so froh und glücklich über die wunderbare Resonanz und handfeste Unterstützung die ihr dem Projekt habt zukommen lassen! Noch einmal ganz herzlichen Dank dafür!

 Marta steht kurz vor den ersten internen Sprachprüfungen der ZHaW und hat sich auch schon für die B2 Diplomprüfung beim Götte Institut angemeldet. Sie schlägt sich jeden Tag mit den Finessen unserer Sprache und Grammatik herum und mit den lange im Umgang mit dem Schweizerdeutschen und der Alltagssprache eingeprägten Fehlern – bald wird sie können, was sie gelernt hat.

Wie wir schon vorher sagten, ist eure Unterstützung aber viel mehr als die Finanzierung! Ihr habt Marta wieder Selbstvertrauen und Hoffnung in die Zukunft gegeben! Sie hat inzwischen Kontakte geknüpft und beruflich neue Türen geöffnet, die ihr neben dem Lernen und Studieren noch ein Einkommen ermöglichen. Wir sind zuversichtlich, dass sie durch die Möglichkeit zur Weiterbildung auch in Zukunft neue berufliche Türen öffnen können wird, die ihr ein Auskommen ermöglichen.

Wir melden uns bei euch in den nächsten Tagen, um euch noch persönlich zu danken und euch über eure Belohnungen zu informieren!

Das Buch will noch Weile haben, aber es ist schon in Entstehung begriffen. Marta hat jede Woche auch daran geschrieben.

Einstweilen schicken wir euch einen Herzgruss aus Winterthur,

Tudo de bem – alles Gute euch!

Marta, Corinna & Jürg

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Dankesgruss von MartaVon Corinna & Jürg Baumgartner, am 6.5.2015 14:11

Liebe Freunde, liebe Bekannte, liebe Unterstützer

Beim ersten Mal, als ich in der Schweiz war, entschied ich mich für das Land, weil ich in die Schweiz verliebt war. Das war das Liebe auf den ersten Blick.

Mit der Zeit hatte ich die Möglichkeit viele nette Leute kennenzulernen. Ich konnte diese Grosszügigkeit in jeder Person sehen, mit der ich Kontakt hatte. Sie waren immer bereit, den Nächsten zu helfen. Ich bin sehr überrascht über diese Warm- und Grossherzigkeit, die Ihr für Menschen habt. Das ist unglaublich human und ist Liebe.

Für mich persönlich kommt die wahre Liebe nicht nur in den Wörtern, sondern auch durch die Werke. Ich weiss nicht, was ich sagen soll. Ich bin überwältigt von der Solidarität. Es ist unbezahlbar! Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie glücklich ich bin.

Mit dieser Unterstützung werde ich meinen Deutsch-Kurs weiter lernen und für eine Ausbildung investieren.

Mit ganzem Herzen bin ich wirklich sehr dankbar.

Ich freue mich sehr auf die Realisation des Projektes und der Belohnungen.

Danke! Danke schön! Tausend Dank!

Liebe Grüsse, Marta

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

UNGLAUBLICH! Mehr als 100%! Uns fehlen die Worte!Von Corinna & Jürg Baumgartner, am 5.5.2015 09:16

Liebe Freunde und Unterstützer,

Wir wissen gar nicht recht was wir sagen sollen ausser DANKE, DANKE, DANKE!

Eines wird durch dieses Projekt jetzt schon sichtbar: Solidarität, Grossherzigkeit und Engagement in einem Mass, das uns mehr als glücklich macht.

Marta ist ebenfalls überwältigt – mit eurem Engagement habt ihr ihr viel mehr gegeben als Geld! Nämlich die Gewissheit, dass es Menschen gibt, die an das Buchprojekt glauben und sich dafür interessieren und ihr die weiteren Schritte zutrauen. Das ist unbezahlbar, wie ich aus meiner Arbeit mit jugendlichen MigrantInnen weiss.

Die mehr als 100% wird Marta in ihre weitere Bildung investieren. Sie möchte gerne die Sprache noch besser lernen und sich an der ZHaW nach dem B2-Diplom auf das C1-Diplom vorbereiten. Für diejenigen unter euch, die sich damit nicht auskennen: C2 ist das höchste Niveau und entspricht der Muttersprachlichkeit auf Hochschul-Niveau. Sie sitzt jetzt schon engagiert halbe Nächte an ihrem Schreibtisch und studiert grammatikalische Finessen.

Noch einmal also: T A U S E N D D A N K!

Jürg, Corinna & Marta

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Schon über 50%! Wir staunen und sind dankbar!Von Corinna & Jürg Baumgartner, am 3.5.2015 17:46

Liebe Freunde und Unterstützer!

 wir sind gerührt und zutiefst dankbar für eure Grosszügigkeit!
Nie hätten wir uns träumen lassen, dass unsere Idee und Martas Geschichte auf so grosse Resonanz stossen würden!
Zahlreiche ermutigende Mails haben uns zudem darauf hingewiesen, dass wir mit unserem Projekt einen not-wendigen menschen-würdigenden Blickwechsel ermöglichen werden.

Wir freuen uns sehr auf die Realisation des Projektes und der Belohnungen – Marta hat bereits zu Schreiben begonnen!

T H A N K S!

Jürg & Corinna

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden