Worum geht's?

Die Caluni Bachstube braucht deine Unterstützung!

Hallo liebe Spender*innen. Wir sind Caio, Luca und Nino, drei Mittzwanziger und langjährige Freunde aus Bern. Als selbsternannte Profi-Amateure backen wir nun seit einem Jahr köstliches handgemachtes Sauerteigbrot, das wir einmal wöchentlich direkt aus unserer kleinen Backstube verkaufen. Mit dem Erlös bezahlen wir unsere Miete und das Inventar.

In den vergangenen Monaten wurde uns bewusst, dass sich unsere Leidenschaft für lebendige Mikrokulturen bei Weitem nicht nur auf das traditionelle Herstellen von Sauerteigbrot beschränkt. Seit Kurzem beschäftigen wir uns daher auch mit der Anzucht von essbaren Pilzen, Wasserkefir, Kombucha und Vielem mehr. Indessen müssen wir aber leider schon bald unsere gegenwärtige Backstube in einer lokalen Zwischennutzung verlassen und sind daher auf ein neues Zuhause angewiesen.

Wir sehen in diesem Umzug nun eine grosse Chance, unsere nächste Backstube zu einem inklusiven Fermentationslab auszubauen. Dort möchten wir allen Interessierten sowohl unsere Faszination für lebendige Kulturen als auch unsere schmackhaften Kreationen näherbringen. Damit wir diese Vision realisieren können und unser Projekt auch weiterhin finanziell selbsttragend funktioniert, sind wir auf eine einmalige Unterstützung in der Höhe von 30’000 CHF angewiesen.

Picture 8de3df46 0373 49c9 b2bb 11a36b631539Picture 8ea8c690 6a20 46ba ac78 6001e9404b35Picture cd2d91b2 e681 4466 aba5 713b13710985Picture c3c7c7c8 47f7 4053 a3f5 7ac19041e591Picture dea26c5e 4da3 4878 8a3d 689b3227a2c9Picture daab212f 37e3 4051 83ce af34199ea22cPicture a77a4f7b 687f 4a63 b031 b9c8a8d6a7d6Picture 92960786 6108 41f1 87ef 0539414f0ebe

Das Besondere an unserem Projekt

Ehrliches Brot besteht aus drei Zutaten: Mehl, Wasser und Salz. Nach diesen Grundsätzen betreiben wir unsere Backstube. Getrieben von der Faszination für Fermentation und lebendige Kulturen möchten wir diese Grundsätze fortan auch auf weitere Lebensmittel anwenden. Durch ursprüngliche und traditionelle Arbeitsweise stärken wir den Bezug zu ehrlich produzierten Nahrungsmitteln, der durch die Lebensmittelindustrialisierung zunehmend an Bedeutung verliert.

Wir sind keine gelehrten Bäcker oder Köche. Unser Projekt ist von Beginn an organisch und ausschliesslich auf der Basis von leidenschaftlichem Experimentieren gewachsen. Gerade darum war es unglaublich schön zu sehen, wie viel Anklang unser Projekt bisher schon fand. So durften wir im vergangenen Jahr ein Gourmetrestaurant aus Bern wöchentlich mit Sauerteigbrot beliefern und unseren Backofen an diversen öffentlichen Veranstaltungen aufstellen. Dies zum Beispiel im Jugendkulturhaus Dynamo in Zürich im Rahmen einer Ausstellung, wo wir über zwei Tage hausgemachte Paninis verkauften. Zum 50-Jährigen Jubiläumsfestival vom Club ISC in Bern wurden wir als Catering gebucht und bauten dort im Innenhof einen Pizzastand auf.

Besuche unsere Website für weitere Eindrücke aus dem Calunileben. https://www.caluni.info/

Picture ac779b96 bd66 4a33 8276 22dfc7df0c9ePicture e9fd8279 6b24 45a4 b3a1 6cf848f633e1Picture e23366c7 3d33 4ceb 8f6e 18202f18240aPicture f0ae52a6 3fe1 4e90 b9f6 8088e6b58766Picture 7ff08125 d49b 40dd 9466 71fd63d187aaPicture e57af9e7 d2a2 4c14 80dc 9aab5f6072d0Picture 4b5bd7d5 a86a 4bf0 898b c9f6cefb7b7a

Wofür wird deine Spende konkret eingesetzt?

Mietzins einer neuen Lokalität über ein halbes Jahr als Startschuss mit mehr Raum für Fermentations- und Kultivierungsprojekte 6’000.-

Ein Etagen-Brotbackofen mit Steamfunktion als neues Herzstück der Caluni Bachstube 10’000.-

Weitere Geräte für die Professionalisierung des Backprozesses (Knetmaschine 30l Fassungsvermögen, Arbeitsfläche aus Chromstahl, Kühl- und Wärmegeräte) 4000.-

Utensilien für das Backen und Fermentieren (Gärkörbe, GN Behälter, Ofenschaufeln, Einmachgläser, Teigbehälter in verschiedenen Grössen, Töpfe) 2000.-

Anfallende Kosten für Administration (Internetdomain, Werbung, Dokumentation der Prozesse) 1000.-

Reserve 2000.-

Content