Collective Association

«Collective Association» ist eine interaktive Web-Applikation für Mobile Devices im Ausstellungskontext. Die Anwendung fordert die User auf, ihre Assoziationen zu einem Werk als Bild hochzuladen. Diese werden gesammelt und durch einen Algorithmus zu einem kollektiven Bild zusammengeführt, welches in die Ausstellung zurückprojiziert wird. Als Belohnung für das Mitmachen erhalten die User Zugang zum Archiv aller hochgeladenen Bilder. Die User vermitteln also untereinander, indem sie sich verschiedene Zugänge zu dem Werk anbieten und so die Vielfältigkeit der Rezeption aufzeigen.

Die Web-Applikation

Durch das Scannen eines QR-Codes in der Ausstellung oder Eintippen einer URL gelangst du auf die Webseite dieser Applikation. Dort wirst du aufgefordert, deine Assoziation zu einem bestimmten Werk als Bild hochzuladen. Mit deinem Suchbegriff kannst du Bilder in einer Bilddatenbank suchen und ein passendes auswählen. Diese Bilder werden in einem Archiv gespeichert. Nachdem du etwas hochgeladen hast, bekommst du Zugang zu diesem Archiv und somit auch zu den Assoziationen der anderen Teilnehmer. Diese Bildsammlung dient als Grundlage für die Projektion des kollektiven Werkes.

Das kollektive Bild

Das kollektive Bild wird in die Ausstellung projiziert. Es besteht aus einer zufällig generierten Auswahl aus dem Archiv der hochgeladenen Bilder und aktualisiert sich nach jedem neuen Beitrag. Du kannst also mit deinem Bild Teil von diesem kollektiven Bild werden.

Deine Unterstützung

Das Konzept für die Applikation steht und das Design ist überarbeitet und bereit. Damit aber meine Masterarbeit ein Erfolg wird, muss die Web-Applikation bis Mitte Juni programmiert werden. Dafür muss ich jemanden engagieren der das besser kann als ich. Damit ich diese Person bezahlen kann, brauche ich nun eure Unterstützung!

Deine Belohnung

Ihr alle kriegt schon im Voraus ein riesiges MERCI für eure Unterstützung. Weiter seid ihr natürlich alle dazu eingeladen, an der Diplomausstellung vom 19. Juni – 4. Juli 2015 an der Hochschule der Künste Bern an der Fellerstrasse 11 vorbeizuschauen. Zusätzliche Belohnungen könnt ihr rechts in der Liste, abhängig vom Betrag eurer Unterstützung entnehmen.