higgs ist das erste und beste unabhängige Wissensmagazin der Schweiz: Wir schreiben aus Leidenschaft über dich und die Welt. Damit wir weiter mit Wissen um uns werfen können, brauchen wir dich.

CHF 122’435

110% de CHF 111’111

"110 %"
Comment ça fonctionneä

Le principe du «tout ou rien» s’applique: l’argent ne sera reversé au projet qu’à condition d’avoir atteint ou dépassé l’objectif de financement.

970 contributeur*rices

Clôturé avec succès le 22.3.2020

Das Wissensmagazin higgs braucht es, weil...

Wir schreiben über alles, was in dir und um dich passiert: unabhängig, unvoreingenommen, unterhaltsam. Und unerbittlich im Kampf gegen Bullshit und Humbug. Und davon gibt es immer mehr. Wusstest du zum Beispiel, dass Plastiksäckli, ja die raschelnden, die schnell reissen, eine bessere Ökobilanz haben als deine Baumwolltasche mit Hipster-Logo? (Weil es weniger Ressourcen braucht, sie herzustellen). Also war die öffentliche Aufruhr um die Plastiksäckli für unser allgemeines Umweltbewusstsein wichtig, bringt aber der Umwelt nicht viel. An solchen Beispielen zeigt sich unsere Mission: mit Fakten aufklären und die Gesellschaft #entbullshitisieren.

Wir geben Wissen die Reichweite, die es verdient: Über unser Portal higgs.ch bekommst du es immer und überall. Täglich stellen wir neue Beiträge online. Das Wissen, das wir dir zur Verfügung stellen, macht dich stark und sexy. Wer weiss, muss nicht meinen.

Wir behalten aber nicht alles nur für uns: Auch den Schweizer Regionalzeitungen, die sich eine Wissens-Redaktion nicht mehr leisten können, stellen wir unsere Artikel zur Verfügung.

Seit zwei Jahren ist higgs online – doch nun stehen wir vor dem Aus und deshalb brauchen wir dich.

Warum du uns unterstützen solltest? Das sagen dir der Klimaforscher Reto Knutti, die Kabarettistin Patti Basler, die Tech-Journalistin Adrienne Fichter, die Bildungspolitikerin Kathy Riklin, der Nobelpreisträger Jacques Dubochet, der Kommunikationsberater Steffen Lukesch und die Republik-Mitgründerin Susanne Sugimoto im Video.

higgs, das ist...

higgs ging am 11. Januar 2018 um 11:11 Uhr online. Seither publizieren wir emsig Beiträge über Bienen, Borreliose und Brände in Australien. Wir lieben Wissen, geben damit an – und dieses jeden Tag weiter. Wir schreiben, um komplexe und aktuelle Themen für jedermann und jedefrau verständlich zu machen. Täglich servieren wir spannende Reportagen, schlaue Interviews und schmackhafte Wissenshäppchen online – und in unseren Partnerzeitungen, wie zum Beispiel der Südostschweiz oder dem Bieler Tagblatt.

Wir legen Wert auf Transparenz: Zum Beispiel erfährst du in unserem Science Check, wer ein Forschungsprojekt finanziert hat. Und auch bei den Kommentarspalten weisst du immer, wer dich gerade entzückt oder aufregt, denn unsere User können sich verifizieren lassen.

Wir betreiben higgs auch, damit du mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ins Gespräch kommst. Verifizierte Forschende sind in unseren Kommentarspalten unterwegs und schreiben eigene Beiträge. Oder sie kapern gleich unseren Insta-Account @higgsmag und geben dir exklusiv Einblick in ihre Forschung. Klinke dich hier ein und stelle ihnen Fragen.

Und wenn du selber zum Experten, zur Expertin – egal ob zu KI, Klimawandel oder ADHS – werden willst: Unser Gründer Beat Glogger hostet jeden Monat einen Live-Talk mit Scientists, die so viel wissen, dass uns die Ohren ganz heiss werden – da fliegen dir die Löffel weg.

Vielleicht fragst du dich jetzt, was das alles mit dem süssen Alpaka Omari zu tun hat, das auf dem Team-Bild zu sehen ist. Ganz einfach: Alpakas sind neugierig wie wir! Und per Zufall in Familienbesitz eines Higgsters. Deshalb gibt es auch Alpaka-Goodies zum abstauben.

higgs braucht dich, weil...

Wusstest du, dass du bei Wind und Regen weniger schnell nass wirst, wenn du rennst? Du siehst, higgs lässt dich nicht im Regen stehen. Also gib auch du uns einen Schirm – einen Rettungsschirm. Wir brauchen CHF 111’111. Denn: Wie die Bienen, Arten und Insekten kämpfen auch wir ums Überleben. Mit diesen CHF 111’111 können wir pro Woche 14 grosse und kleine Artikel schreiben – und haben Zeit, um grosse Geldgeber wie Stiftungen, die öffentliche Hand oder Hochschulen und andere Sponsoren an Bord zu holen. Mit einem Fuss sind sie es schon. Doch um eine nachhaltige Finanzierung aufzubauen brauchen wir Zeit – mehr als wir zu Beginn unseres Abenteuers gedacht haben.

** Update ** Unser Crowdfunding ist erfolgreich über die erste Ziellinie gekommen. Wir sind überwältigt von dem Zuspruch und der Unterstützung, die wir bisher erhalten haben. Ein unendlich grosses Dankeschön an alle, die mit uns den Kampf gegen Falschinformationen und für higgs getragen haben. Nun, da wir die finanzielle Durststrecke überwunden haben, blicken wir weiter in die Zukunft und sehen unser zweites Ziel vor Augen: CHF 166 666. Erreichen wir dieses, stellen wir einen Nachwuchsredaktor oder eine Nachwuchsredaktorin ein – und geben so unserem arg dezimierten Redaktionsteam die Kraft, noch bessere und noch mehr Geschichten für dich zu schreiben, zu recherchieren und aufzuklären. Dieses zweite Etappenziel ist der Stern, nach dem wir greifen wollen. Falls wir das zweite Etappenziel nicht erreichen, ist unser Crowdfunding-Ziel dennoch geschafft und wir wollen nicht klagen. Erreichen wir es aber, sind wir im siebten Himmel. Es ist Schlussspurt.

Wir danken dir herzlich für deine Unterstützung <3