Ein Gemälde von Titus Meier

di Sela Bieri

Dübendorf

Titus, Kunstmaler, ist im 1. Stock. Wir mit unserem Musiksaal gleich darunter. Bei uns fehlt das Gemälde an der Wand, bei Titus fehl das Geld und die Kunden. Und wenn wir bei ihm ein Bild bestellen?

CHF 9’793

111% di CHF 8’800

"111 %"
Come funzionaä

Vale il principio del «Tutto o Niente»: la somma raccolta verrà corrisposta al progetto, solo se esso avrà raggiunto o superato l’obiettivo di finanziamento.

82 sostenitori

Concluso con successo il 13.1.2021

Darum geht’s

Titus hat sein Traumatelier im Zwicky Süd gefunden. Dann kam Corona. Die geplante Ausstellung wurde nach nur einem Tag vom Lock Down getroffen, die Kunden blieben lieber zu Hause. Verständlich. Aber die Miete will trotzdem bezahlt werden… Ein Stock tiefer ist durch die Initiative von drei freischaffenden Musiker*innen ein Musiksaal entstanden. Da wird unterrichtet und geprobt - bald hoffentlich auch wieder Konzerte gegeben. Traurig ist, dass an der Wand hinter dem Flügel, dem Herzstück unseres Musikateliers, noch eine weite Leere gähnt.

Unsere Idee ist also, dass wir mit deiner/eurer Hilfe ein Gemälde von Titus Meier in Auftrag geben.

Möglichst Viele geben einen kleinen Betrag dazu und am Schluss ist allen geholfen: der Saal wird um vieles gemütlicher für Benutzer und Besucher und Titus hat einen Startschub um über die Runden zu kommen.

Als kleine Gegenleistungen haben wir uns das eine oder andere überlegt - gluschtig? Auf der rechten Seite findet ihr sicher das ein oder andere was euch anspricht.

Und das ist unsere Idee:

  • Wenn wir das Ziel von CHF 8’800 erreichen, malt uns Titus ein grossformatiges Bild (ca. 250 x 300) für den Musik & Kulturraum Zwicky Süd - ganz exklusiv.
  • Sollten wir zusätzlich CHF 5’000 zusammenlegen können, so können wir das «kleine Geschwister» unseres Auftragewerkes dazu kaufen.

Brief von Titus Meier

Es steht ausser Frage, dass diese Zeit der Pandemie die meisten unter uns vor neue und ernsthafte Herausforderungen stellt. Vor allem im kulturellen Bereich, von Kunst über Unterhaltung bis hin zur Gastronomie, trifft es viele einschneidend bis richtig hart… Mich persönlich als Kunstmaler hat es besonders fies erwischt, zumal im März in Herrliberg eine grosse Ausstellung geplant war, mit 23 Bildern und 30 Zeichnungen, die am Tag nach der Vernissage geschlossen werden musste.

Nun hat Sela Bieri vom Musik- und Kulturraum Zwicky Süd den Vorschlag zu zwei Käufen durch den Kulturraum gemacht, finanziert durch «Crowdfundig» auf diesem Weg. Es handelt sich um ein grossformatiges Bild als Auftragsarbeit und ein kleineres aus der jüngsten Serie, welches Anfang Jahr entstanden ist.

Was die Zukunft bringt ist eine Frage, welche ich als freischaffender Künstler nicht zu sehr vertiefe. Viel mehr geht es um Weiterentwicklung und optimistischen Blick in die Zukunft. Türen öffnen und schliessen sich im alltäglichen, wie auch im künstlerischen Leben.

Wenn es durch eure Unterstützung tatsächlich zum Verkauf kommen kann, gehen zwei Türen auf, welche mit Sicherheit zu den wichtigsten in meinem Künstlerdasein zählen werden. Für mich und Sela Bieri eine Win-Win Situation, für euch die Gewissheit, unmittelbar ein künstlerisches Projekt unterstützt zu haben, verbunden mit dem Ausweg aus einer momentan sehr schwierigen finanziellen Situation.

Mit Zuversicht und Dank für eure Unterstützung, Titus Meier

www.titusmeier.ch

Der Musik & Kulturraum Zwicky Süd stellt sich vor:

Schaut mich an, bin ich nicht eine Schönheit? Mit meinen 97m2 und den vielen Fenstern bin ich eine Oase für Musiker*innen, Profis wie Laien, Jazzerinnen wie Klassikern. Die Genossenschaft Kraftwerk1 hat mich gebaut und der Verein kulturmomente hat mich realisiert. Besonders bin ich in erster Linie durch mein Herzstück, dem Rönisch Flügel mit seinem warmen Klang. Sehenswert haben mich aber auch die Schaufenster der Künstlerin Margarete Lindau gemacht - das haben wir Nicolas vom Büro Haeberli zu verdanken. Dass Titus gleich über mir arbeitet, ist ein schöner Zufall. Ich hoff das bleibt auch so. Aber ein, oder sogar zwei grossformatige Gemälde von ihm - das wäre das Allerschönste!

www.kulturmomente.ch

PS: und viele der Fotos, die ihr seht sind von Myrtha & Bernhard - danke!