Darum geht’s

Zur 25. Ausgabe von KOLIBRI, den Leseempfehlungen für die kulturelle Vielfalt in Kinder- und Jugendbüchern, lassen wir 9 AutorInnen und IllustratorInnen zu Wort und Bild kommen. Diese haben selbst die Erfahrung der Migration gemacht, ein neues Kapitel in ihrem Leben aufgeschlagen und nicht zuletzt über ihr künstlerisches Schaffen ihren Platz in der Gesellschaft gefunden. Für die aufwändige, mehrsprachige Bücherproduktion brauchen wir Unterstützung, damit Baobab Books und Du zusammen ein neues Kapitel aufschlagen können, wie es die Künstlerinnen und Künstler bereits getan haben. «Ein neues Kapitel» ist ein Geschenk für Menschen, die Deutsch als Fremdsprache erlernen – für Menschen, die aus welchen Gründen auch immer, ihre Heimat verlassen haben und hier bei uns ein neues Kapitel ihres Lebens aufschlagen. Es werden 7 Bücher entstehen, die nicht im Handel erhältlich sein werden, sondern nur in Bibliotheken, Treffpunkten, Sprachschulen, Projekten und Institutionen eingesetzt werden.

Picture 8e9a1963 1695 4f87 ad56 f06a8bcd21c6Picture e1b17e28 f598 405a 8041 52447f9d7c12Picture 4157e595 0f00 4204 a9aa 51edbc64f807Picture 76da425f fda3 449b 96a8 77681129fe45Picture 2d32f4ac 6433 4674 bfeb a98bbcdfde83

Das Besondere an unserem Projekt

Wer weiss, wohin es einen noch verschlägt, wo die Flucht oder die Reise endet? Wir lassen 7 Geschichten erzählen von 9 AutorInnen und IllustratorInnen, deren Reise in unserer Gegend ein Ziel gefunden hat. Ankommen! Wie Hamed Abboud, der 2012 aus Syrien geflüchtet ist, nun in Wien lebt und schreibt. Sesshaft werden! Wie Kaascat, alias Chrysa Chouliara, die in Griechenland geboren ist, lange nahezu nomadisch auf Reisen war und nun in der Schweiz als Illustratorin, Autorin und Bildhauerin arbeitet. Grenzgehen! Wie Professor und Poet Mohomodou Houssouba aus Mali, der heute in Basel lehrt und regen Austausch mit seiner Heimat pflegt. Ausziehen! Wie Koostella, der in Brasilien losging, um in Basel Zeichner und Verleger zu werden. Verbinden! Wie Thubten Purang, der aus Tibet flüchtete, in Liechtenstein Töpfer wurde und mit seiner Kunst zwei Welten verbindet. Rückkehren! Wie Nacha Vollenweider, deren Schweizer Vorfahren nach Argentinien auswanderten und die in Hamburg lebt und arbeitet. Zuhause sein! Wie Mehrdad Zaeri, der aus dem Iran flüchtete und nun mit seiner Familie in Deutschland erfolgreich als Künstler und Illustrator arbeitet. Sieben Stimmen zu einem Thema. Die Geschichten sind für uns «Einheimische» ebenso erhellend und unterhaltend wie für jene, die einen ähnlichen Weg zurücklegen mussten wie unsere Autoren. «Ein neues Kapitel» macht Mut, macht nachdenklich und hilft, anzukommen.

Content

Dafür brauchen wir Unterstützung

7 Bücher, 8 Sprachen, 9 Künstlerinnen und Künstler. Das Projekt «Ein neues Kapitel» ist nicht nur inhaltlich anspruchsvoll, sondern auch in der Produktion. Das übersteigt die Möglichkeiten eines kleinen Verlags. Und doch wollen wir ein Zeichen, sieben Zeichen sogar, setzen. Quasi als Quintessenz aus 25 Ausgaben KOLIBRI wollen wir offene Begegnungen mit anderen Kulturen ermöglichen und Aspekte der kulturellen Vielfalt und des interkulturellen Zusammenlebens aufzeigen. Die Wertschätzung, die wir den Künstlerinnen und Künstlern und ihren Arbeiten entgegenbringen, soll sichtbar sein und ein Zeichen des Dankes für die Bereicherung, die sie in unsere Leben bringen. Dem Mangel an geeignetem mehrsprachigem Lesestoff, der insbesondere junge Menschen bei der Integration in die Gesellschaft sprachlich, aber auch thematisch und literarisch begleiten kann, soll entgegen getreten werden. Die sieben Bücher richten sich sowohl an Kinder und Jugendliche als auch an Erwachsene, denn ihre Geschichten gehen uns alle an.

Content