Freiheit und Selbstbestimmung für Frauen in Tunesien

Wir bauen ein Haus für Frauen. Sie haben es verdient! Besonders in muslimischen Gesellschaften … und wir fangen in Tunesien an :) … und aus Rücksicht auf die am Projekt beteiligten Frauen in Tunesien zeigen wir keine Fotos von ihnen - - ihr Umfeld könnte Schwierigkeiten verursachen …

Erklärung von Sarra:

Die Frau macht die Hälfte der Bevölkerung aus, und man sollte meinen, dass sie Mutter, Schwester, Zentrum der Familie und auch Frau sei, aber das Unglaubliche ist, dass die Frau in unserer arabischen Gesellschaft zu bemerken beginnt, dass sie diese Eigenschaften nicht mehr hat, die ihr im Rahmen der gesellschaftlichen Verpflichtung zustehen. Die Schwierigkeit, diese gesellschaftliche Verpflichtung anzunehmen, so fühlen zahlreiche Frauen, wurde ihnen durch problematische Lebenssituationen auferlegt, und sie sehen sich mit zwei Optionen konfrontiert: Sei es: (sich selbst) aufgeben, oder diese Probleme auf modern Art lösen

Wir sind eine Gruppe von Frauen, die Zeugen einer Vielzahl von Problemen sind, welche uns durch unsere männlichen Brüder und die gesellschaftlichen Gebräuche auferlegt werden, wir sind entweder unterwürfige Dienerinnen oder wir heiraten auf traditionelle Weise ohne unsere Einwilligung.

Version Francaise: La femme est la moitié de la communauté, et on croyait avoir dit que la femme était la mère, la sœur, le centre de la famille et aussi une femme, mais ce qui est incroyable, c’est que la femme dans notre société arabe commence à sentir qu’elle n’a plus ces caractéristiques en raison de la responsabilité sociale qui lui incombe. La difficulté à assumer cette responsabilité, ainsi est le sentiment de nombreuses femmes, leur a été imposé par les problèmes de la vie, et elles sont tombées dans deux options: Soit abandoner (soi- meme), ou: Résolver ces problèmes de manière moderne Nous sommes un groupe de femmes témoins de plusieurs problèmes de la part des frères masculins et des coutumes qui prévalent sur nous, soit nous sommes comme des servantes obéissantes, soit nous marions un mariage traditionnel sans consentement.

Frauen in Tunesien und überall brauchen Schutz!

Liebe Mitmenschen, erst mal Danke für Euer Interesse! … um’s ganz kurz zu sagen: Ihr könnt hier einer Frau in Tunesien helfen, ein Haus für Frauen zu gründen – einen Platz, wo es Sicherheit, Freiheit und Ruhe für selbstständige Entscheidungen gibt! Ich, Frank, bin Lehrer und kenne Sarra schon seit Jahren. Wenn Ihr wollt, schaut Euch mal an, was es auf Facebook von mir gibt, Link ist weiter unten. Ich hab´ Sarra damals - vor 10 Jahren - bei einem internationalen sozialen Projekt kennengelernt, seitdem haben wir oft geschrieben und mir wurde die Gelegenheit gegeben, sie mehrfach durch schwierige Situationen zu begleiten. Sie ist eine mutige, moderne Frau, Jahrgangsbeste in ihrem Techniker- Studium zur Landwirtschafts- Technikerin, und sie wehrt sich erfolgreich gegen muslimische und traditionelle Zwänge, denen sie in ihrem Heimatland Tunesien begegnet .. Ziel unseres Projekts: Frauen stärken! Modernisierung muslimischer Gesellschaft einleiten! Direkt vor Ort! :)) Frauen sind so wertvoll in dieser Welt! Wir freuen uns, wenn Ihr mitmacht!

Content

Dafür brauche ich Unterstützung

Das Bild zeigt, was wir schon haben :) … mit Euren Spenden werden wir das für wenig Geld zu Ende bauen können! Nochmal 5.000 Euro, dann ist der Rohbau fertig, und für die weiteren Arbeiten dann noch mal 8.000 Euro … und eine einfache, zweckmäßige Einrichtung dazu - - die kostet nicht mehr als 4000 Euro .. Ziel der Kampagne ist es also, mindestens 17.000 Euro bereitzustellen … mit Sicherheitspuffer dann 19.000 Euro. Hausbau in Tunesien beinhaltet einige Unabwägbarkeiten :):) …