Unser Projekt: «Geschichten verbinden»

Wir sind vier Schülerinnen und Schüler des Inforama Rütti in Zollikofen, welche die gesundheitlichsoziale Berufsmaturität berufsbegleitend besuchen. Das Ziel unserer interdisziplinären Projektarbeit ist es, ein oder zwei speziell angefertigte Bilderbücher für die Kinder einer Institution für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung herzustellen. Es handelt sich um Bilderbücher, in welchen Märchen in gekürzter Fassung wiedergegeben und zusätzlich mit Gebärden illustriert werden. Unterstützung erhalten wir von Zeichnern, welche die Illustrationen erstellen, sowie von der Stiftung in Form der Qualitätssicherung.

Stiftung

Die Stiftung führt eine Sonderschule für Kinder und Jugendliche mit einer Körper- oder Mehrfachbehinderung. Sie begleiten die Kinder auf ihrem Weg und unterstützen, wo Stärken gefördert werden können und bieten Hand, wo Beeinträchtigungen die alltäglichen Dinge des Lebens erschweren. Für gewisse Kinder der Stiftung ist es aufgrund ihrer Behinderung schwierig, die Geschichten eines Bilderbuches ohne die Unterstützung von Gebärden zu verstehen. Bilderbücher spielen in der Entwicklung von Kindern eine wichtige Rolle. Unsere Motivation ist es nun, diesen Kindern den Zugang zu diesen Märchen zu erleichtern.

Das Team

  • Alena Knörr: Koordination, Administration, Sponsoring
  • Evelyne Frei: Koordination, Administration, Sponsoring
  • Markus Hubacher: Produktion, Sponsoring
  • Daniel Locher: Produktion, Layout
  • Ursula Feller: Qualitätssicherung (extern, Stiftung)

Budget

Der Prototyp des Märchens «Die Berner Stadtmusikanten» wurde bereits erarbeitet. Der nächste Schritt ist die Realisierung von «Geschichten verbinden» bis Ende September. Um dieses und eventuell ein weiteres Bilderbuch für die Kinder produzieren zu können, sind wir auf deine Hilfe angewiesen. Durch die Plattform wemakeit.ch wollen wir die Kosten für den Zeichner aufbringen.

Richtwerte für «Die Berner Stadtmusikanten»

  • Illustrationen: 16 Bilder à CHF 300.- = CHF 4’800.-
  • Druckkosten: CHF 1’000.-
  • Auflage: 50 Ex. à ca. CHF 30.- = CH 1’500.-
  • Gesamtbetrag: CHF 7’300.-

Einen ersten Teilbetrag von CHF 800 konnten wir bereits aufbringen. Wird der Gesamtbetrag übertroffen, gehen die zusätzlichen Einnahmen vollumfänglich an die Stiftung.