Glarner Alpen in Text und Bild

«In der Ebene plätschert der Bach ruhig daher, die Trollblumen und der blaue Himmel spiegeln sich darin, oder die roten, erzhaltigen Steine, die an die Canyon-Landschaften im Westen der U.S.A. erinnern. Und wie dort, herrschte auch hier einmal so etwas wie Goldgräberstimmung. Eisenerz wurde hier abgebaut, es gibt noch Stollen, die davon zeugen. Hinter den grossen roten Steinen führt der Weg plötzlich hinunter zur Hütte und zum Stall der Unteren Mürtschenalp. Der Stall ist leer. Die drei Ziegen sind auf dem Weg zur oberen Alp. Die Hütte ist einfach. Kein warmes Wasser. Ein Holzofen. Eine Küche.» Susanne Brunner

Picture 9732c0dd 4096 48ff 8e2b 5def5407b65ePicture d2bff6eb f513 4ebb bbae 841ca93386c5Picture b23ace17 063a 4cc0 b0eb 7a6ba800177cPicture 1530d4e7 5d4d 48e1 85c6 79553d456436Picture c6a7c2c5 574c 4d12 8b9b 1e61a5f0456cPicture 0dc3d716 5dfb 4406 bd69 534cf84bf9d4

Weitblick

Rund 90 Alpen hat das Glarnerland. 90 verschiedene Mikrokosmen, die von der versteckten Alp im Wald bis zur hochalpinen Steinlandschaft reichen. Während zwei Jahren haben die Älpler und Älplerinnen zehn Autoren und vier Fotografen Einblick in ihr Schaffen und Leben abseits vom Tal gewährt. Haben sie ans dampfende Kessi gestellt, haben sie zu den Rinderweiden mitgenommen, ihnen gezeigt wie man unter freiem Himmel Kühe melkt und haben ihnen nachher per Facebook die Produktionsdaten in die Schreibstube geliefert. Die Schreibenden und Fotografierenden ihrerseits haben die vielen Begegnungen und bunten Eindrücke in Texte und Bilder gewandelt, welche die Eigenheiten der verschiedenen Alpen beleuchten, Bekanntes und Unbekanntes zeigen, Verborgenes und Vergessenes.

Ausblick

In unserem fast 400-seitigen Bildband, der vom Alpwirtschaftlichen Verein Glarnerland und Umgebung initiiert wurde, wollen wir die Fotografien und Texte nun veröffentlichen. Anfangs Oktober erscheint es, die Vorfreude ist gross. Ein grosser Teil des Buches wird durch Beiträge der Älpler und Älplerinnen bezahlt sowie durch Sponsorengelder. Für die Finanzierung des Layouts suchen wir noch Göttis und Gottis. Rund 7700 Franken fehlen uns noch, damit Text und Bild graphisch ins rechte Licht gerückt werden.

Einblick

Zuerst war die Idee vom Buch. Um die Idee hat sich dann ein kleines Redaktionsteam formiert, das mit Leidenschaft und Ausdauer die Idee hat reifen lassen, vom Luftschloss hin zu der Vernissage, die am 3. Oktober 2014 geplant ist. Da sind:

  • Christian, Vollblutälpler und Tourenskifahrer.
  • Kaspar, pensionierter Milchinspektor und Alpenkenner.
  • Martin, Ziegenbauer und Musiker.
  • Maya, Fotografin und Hüttenfee.
  • Christina, Schaf- und Hundefan.
  • Erika, Käserin und Märchenerzählerin.
  • Esther, Sozialpädagogin und Ideensucherin.
  • Stephanie, Flight Attendant und Schreiberin.

Das Feuer lodert und der Funken ist auch auf unsere Autoren und Autorinnen, Fotografen und Fotografinnen gesprungen:

  • Michèle Albrecht
  • Tina Balmer
  • Werner Beerli-Kaufmann
  • Susanne Brunner
  • Peter Donatsch
  • Laura Fasol
  • Giorgio Hösli
  • Yvon Mutzner
  • Barbara Tänzler
  • Eugen von Arb
  • Peter Wehrli
  • Félix Stüssi