Worum geht es in dem Projekt?

Ich halte und züchte auf dem Hof Blumeninsel Zweinutzungshühner der ursprünglich französischen Rasse Bresse Gauloise. Die Hennen dieser Rasse legen einerseits Eier, die Hähne können aber auch gemästet werden. Die Hähne werden – im Gegensatz zur gängigen Praxis der Kükentötung –nach dem Schlupf am Leben gelassen und mitaufgezogen.

Artgerechte Tierhaltung und Umweltschutz

Ich halte alle meine Hähne&Hennen in mobilen Ställen. Das heißt, dass die Ställe jederzeit versetzt werden können, damit die Hühner genug Auslauf, Zugang zu frischer Weide und Platz haben. Dazu gehört auch, dass sich die Tiere artgerecht bewegen, scharren, Staubbäder nehmen und sich entwickeln können. Ein weiterer Effekt dieser artgerechten Tierhaltung ist der minimierte Krankheitsdruck der Hühner und Hähne. Darüber hinaus hat die mobile Hühnerhaltung auch positive Auswirkungen auf den Umweltschutz, weil die Wiesen nicht überweidet werden.

Meine Ziele

  • Mein Ziel ist es, mit dem Hof Blumeninsel eine artgerechte und maßvolle Tierhaltung aufzubauen, in der die natürliche Produktion von Eiern und Fleisch durch das Aufziehen von Henne und Hahn erreicht wird.
  • Die Betriebsstrukturen sollen einen einsehbaren Kreislauf bilden. Sowohl die Elterntiere, die Brut und die Aufzucht der Küken, als auch die Mästung von Hähnen und die Pflege der Hennen bis hin zu den Produkten (Eier und Fleisch) stammt alles aus einer Hand.
  • Ein weiteres Anliegen ist mir, mit dem Hof Blumeninsel bäuerliche und regionale Strukturen aufzubauen und zu erhalten.

Wofür ich das Geld verwenden will

  • An erster Stelle steht der Kauf von einem weiteren Stall und die Anschaffung eines kleinen Schleppers (Traktor).
  • Im zweiten Schritt folgen Anschaffungen wie Stroh, Sägemehl, Futter und Dinkelspelz.
  • Dazu kommen Zäune und Zaungeräte, Schubkarre, Schaufel, Gabel und Schweißgerät.
  • Damit die Eier vermarktet werden können, bedarf es Eierschachteln und eines Etikettendruckers.

Wofür ich deine Unterstützung brauche

  • Die Haltung eines Zweinutzungshuhns aus ökologischer Tierzucht ist nicht die alltägliche Form der Hühnerhaltung in der Eier- und Fleischerzeugung. Denn diese Form der Hühnerhaltung stellt einen konkreten Lösungsansatz zur Problematik der männlichen Kükentötung dar und gibt dem Hof Blumeninsel die Möglichkeit, unabhängig von industriellen Zuchtstrukturen Hühner zu vermehren und zu züchten.
  • Durch deine Unterstützung des Projektes können Strukturen aufgebaut werden, die unabhängig von Großkonzernen agieren. Zugleich unterstützt ihr mich und den Hof Blumeninsel dabei, eine maßvolle Landwirtschaft zu betreiben, die artgerechte Tierhaltung und Umweltschutz fördert.
  • Durch deine Unterstützung des Hof Blumeninsel werden somit nicht nur tierrechtliche und politische Maßnahmen gesetzt, sondern auch ein gesellschaftlicher Beitrag geleistet. Denn die Betriebsstrukturen sind transparent und für VerbraucherInnen nachvollziehbar. Zudem soll der Hof Blumeninsel ein Ort der Begegnung sein, an dem auch Wissen über die Hühnerhaltung und –züchtung gepflegt und weitergegeben wird.

Ein kleiner Blick auf die Belohnungen

Menschen die bei diesem Projekt mitwirken:

Gestaltung, Koordination&Umsetzung: Magdalena Wolf (Illustratorin&Grafikdesignerin)– www.magdalenawolf.at

Musik&Filmproduktion: Fabian Baumgartner (Musiker/Gitarrist) – www.fabianbaumgartner.com

Texte: Margarita Wolf (Schreiberin&Soziologin) margaritawolf@ymail.com

Sprecherin: Britta Rotsch (Sprecherin&Soziologin) britta_rotsch@gmx.de und noch einige mehr.