Seit vielen Jahren wartet die Welt auf unsere erste EP (meinen wir) – und jetzt wirst du sie möglich machen! (wissen wir!)

Nachdem wir bereits im Studio waren und viel Zeit, noch mehr Schweiss und die Hälfte unseres Blutes investiert haben, sprinten wir nun direkt auf die Ziellinie zu. Für diese letzten Meter brauchen wir noch Fersengeld – und da kommst du ins Spiel.

Hol Dir das Package deiner Wahl und sichere dir unseren ewigen Dank! Oder ein Bier – was auch immer du willst…

Die Produktion

Anfangs Sommer in Winterthur, genauer im Working Class Recordings. Trotz verkaterten Umständen und halbkranken Sängern recorden wir sieben Songs. Unter der Regie von Marc Buffé (Hathors, Working Class Recordings) prügeln wir alle Instrumente und Overdubs ein, bannen die Vocals auf die Festplatte und lernten doch einiges über unsere Musik und deren Handling. Können tun wir immer noch nichts, aber wenigstens klingt es gut.

Fürs Mixing steuerten wir zu Jeannot Steck (Soundcheck) nach Bachenbülach. Wir wissen immer noch nicht, was der feine Herr da gemacht hat, aber wir hören, dass es gut war. It was an honour watching your magic, Sir!

Ungeschliffene Rohdiamanten erfreuen niemandes Seele, wenn sie in keine Fassung passen. Dan Suter (Echochamber) verlieh der Produktion deshalb noch den letzten Schliff. Nun dröhnen die Songs auch aus den hinterletzten Lautsprechern richtig.

Aber jetzt geht es ans Eingemachte. Das Pressen der Scheibe steht uns noch bevor und auch ein geeignetes Cover für unser Baby muss her. Um die Produktion einigermassen zu decken (all das Bier, all das Aspirin), betteln wir nun untertänigst um deine Unterstützung.

Picture 5f79fdd3 3d28 44ac a0ef aeaeb8ba3ed5Picture b4912e83 76d3 4d40 892c 5895c6937c75Picture 1ed26503 9590 4c96 a844 35a3dcd85819Picture b6c61390 82c2 44dd b145 3563e934fb01Picture 6ea71a6b 52ca 4660 aaad ba6905ead46cPicture 899bc9fc 26ef 4327 82ea 09205ba65843Picture 85dc30f5 cfea 44ef 8e6d 18d1e60596c7Picture 254f9d3a afdc 4b03 987a 5ef992277f9bPicture d448c224 bb41 4324 967b f30d2cdee29f

Die Band


  • Woher: Zürich
  • Seit: 2005

Her Father Knows sind laut, dreckig und rotzig. Kontrolliertes Rotzen trifft auf schreiwütige Kleinkinder. In Anlehnung an den Punk der späten 80er Jahre und den Stadionrock der 70er rebellieren HFK gegen übliche Songstrukturen und radiotaugliche 3-Minuten-Eier ohne sich dabei zu verkrampfen und zu verkopfen. Wenig Technik, bisschen Talent, aber unbändige Spielfreude.

Für Fans von Graveyard mit kurzen Haaren, Bruce Springsteen in Leder und Trail Of Dead ohne Pathos.

*Die Goodies wie Plektrum, Saite, Setlist usw. sind gerahmt, beschriftet und signiert.

Picture dffcf24f 0d10 4017 ba93 f7e72f62ea2bPicture 1866691f a655 4fe9 b5df fee41c746e83Picture a653d378 5523 433a 90da 187f8221a0a7Picture 2543dd08 ddda 4df9 b9ae 62a3af05f6e7Picture 0574ef69 4ee2 4d80 9a09 2a48512b29ffPicture 0e7223fa dd83 48ec 966a ceebba069939