Idee

Die Idee dieses Kunstprojektes ist es, die Geschichte und den Entwicklungspfad des B-Boying (Breakdance) aufzuzeigen. Dies wird anhand von selbst gemalten und betanzten Bildern geschehen, auf welchen jeweils das Motiv von prägenden Moves und wichtigen Einflüssen verschiedenster Art (musikalisch, athletisch, kulturell, geografisch, medial) abgebildet ist. Diese werden chronologisch angeordnet um die Entwicklung darzustellen. Das wurde noch nie so durchgeführt, somit stellt diese Ausstellung eine absolute Weltpremiere dar!

Konzept

Die verschiedenen Unterteilungen des Ausstellungsraumes beherbergen jeweils die einzelnen Einflüsse. Parallel dazu wird ein Kurzfilm gezeigt, wie diese Bilder gezeichnet und betanzt worden sind. Unterstützt wird diese Illustration durch eine kurze Liveshow, bei welcher Christian Martinez ein solches Bild mit Tanzbewegungen bemalt. Zusätzlich werden verschiedene Liveacts (DJs, Graffitikünstler) und der Filmklassiker «Beatstreet» für die passende Atmosphäre sorgen.

Das Ambiente soll urban aber dennoch durch die Location edel gestaltet werden. Dafür sorgen Accessoires wie Ghettoblaster und szenenübliche Musik von James Brown und Breakbeats.

Am Schluss der Veranstaltung wird ein Bild für einen gemeinnützigen Zweck versteigert, der Erlös kommt der «Stiftung für krebskranke Kinder, Regio Basiliensis» zu Gute.

Dafür braucht es deine Unterstützung

Die Ausgaben dieses Projekts werden total mit CHF 20’000 budgetiert. Deshalb wäre ich froh, wenn hier CHF 3’000 zusammenkommen würden. Dies würde mehr als die Hälfte der Materialkosten (total: CHF 5’600) für die Bilder übernehmen. Ich möchte dir eine Chance geben, mein Projekt zu unterstützen und gleichzeitig Teil davon zu werden, indem du von diesen Angeboten profitierst.  

Die Ausstellung findet vom 18. bis 19. und vom 24. bis 26. April 2015 im Basel Art Center statt (Vernissage für geladene Gäste am Freitag 17. April 2015).