Darum geht’s

Wir hatten vor einem Jahr unser Bienenhaus über wemakeit erfolgreich finanziert und nach dem Umbau sind die ersten Bienen einquartiert worden. Fleissig, wie Bienen nun mal sind, haben sie bereits Honig gesammelt und wir dürfen die erste Ernte ins Auge fassen. Damit wir den Honig aus den Waben kriegen, sollten wir eine Schleuder haben. Ein Imker bietet uns seine Gebrauchte an. Diese wäre eine vernünftige Maschine um unsere ersten Honigwaben auszuschleudern.

Picture eb764049 b231 4de7 a627 fa72ab383af4Picture ef6f6ac5 8708 4049 b5d8 73897fa46f04Picture 2c6bc28d 9077 408a 8caf 8516c631045bPicture 8d51fc7e 4608 4c2c a02e 94e128839f28

Das Besondere an meinem Projekt

Unser junger Verein hat sich schon sehr stark für die Bienen einsetzen können. Mittlerweile sind über 30 neue Völker dank unserem Schaffen frisch angesiedelt worden und knapp 30 Jungimker konnten im ersten Kurs geschult werden. Wir sind auf Unterstützung angewiesen, da wir noch viele Projekt in der Pipeline haben. Für die Schleuder drängt etwas die Zeit, wir dürfen dank fleissigen Bienen bald loslegen.

Dafür brauche ich Unterstützung

Da ein Teil unserer Bienenvölker im Rähmchen-System beimkert werden, brauchen wir eine Honigschleuder. Wir brauchen aber keine Neue und haben in der Nachbarschaft eine passende Selbstwendeschleuder gefunden, die der Imker uns zu einem guten Preis überlässt. Dank dieser Schleuder können wir hygienisch und effizient den Honig ernten. Wir legen Wert auf einen sauberen und professionelle Umgang mit diesem edlen Lebensmittel.

Content