Volkslieder aus der alten Heimat und internationale Tangos

Ich bin Martina Hug, Sängerin aus Chur. Mein Musikprojekt entstand im Winter 2016 während meines Atelieraufenthaltes in La Boca/ Buenos Aires. In Argentinien bin ich den Volksliedern gefolgt, welche Emigranten aus ihrer Heimat mitgenommen hatten. Diese Melodien wurden vom Dúo Ranas, einer Tangoformation aus Buenos Aires, neu arrangiert und bilden das Repertoire dieses Projektes, das im Frühjahr als CD aufgenommen und anschliessend auf einer Tournée durch Graubünden und der Schweiz präsentiert wird. Insbesondere das Bandoneon, auch ein Immigrant, welches ursprünglich im 19. Jahrhundert aus Deutschland nach Argentinien und Uruguay einwanderte, hat im Programm eine wichtige Rolle. Zahlreiche Menschen verliessen im 19. und 20. Jahrhundert ihre europäische Heimat und siedelten sich am Río de la Plata an. Im Gepäck hatten sie auch ihre Volkslieder. Später entwickelte sich in Buenos Aires der Tango und dieser reiste wiederum nach Europa zurück. Das Ensemble lässt Volkslieder und Tangos in neuen Arrangements aufleben und vermischt verschiedene Tonsprachen zwischen Argentinien und Europa.

Mit: Martina Hug (Gesang), Dúo Ranas – Leandro Schnaider (Bandoneon) & Pablo Schiaffino (Piano). Bei der Produktion der CD, die im Februar/März im Fort Music Studio Buenos Aires eingespielt wird, wirken der Geiger Matías Grande und der Klarinettist Matías Tchicourel mit; beide Musiker am Teatro Colón.

Die Konzerte in der Schweiz werden vom Polnischen Geiger Piotr Plawner und Schweizer Klarinettisten Franco Mettler gespielt.

Content

Das Besondere an meinem Projekt

Wir interpretieren Volkslieder, Tangos und Emigrantenlieder in verschiedenen Sprachen. Spannend ist es, wie unterschiedlich die Instrumente bei den jeweiligen Musikstilen klingen. So passt z.B. die Klarinette sehr gut zu einem Jüdischen Volkslied, wie auch zu einem Schweizer Volkslied mit Ländlercharakter. Die Musik ist und war schon immer im Wandel. Es gibt keine starre, konservierte Musik. Das Projekt ist daher auch sehr zeitgemäss, weil es verschiedenste Musikstile und Sprachen miteinander verbindet. Wenn Ihr also wissen möchten, wie eine Schweizerin einen Tango Argentino singt oder Argentinische Musiker das Schweizer Volkslied «Niene geits so schön und luschtig» arrangieren, dann unterstützt unser CD Projekt!!

Picture bb9f55c9 06e0 4d46 818e 5fd7343b1c34Picture ccf1992d dda4 4f97 b806 d770328ebe97Picture 2e018b9f 20b2 4499 8158 2bbc20405186Picture 07ecc98d bcd7 4208 894c e74b26bc7cecPicture a887c94f 5230 4ebf 9b87 5eeb187ab7baPicture 7da683d4 9929 40a3 98dd 6210fd074cf3

CD Produktion in Buenos Aires

Uns fehlt noch der letzte Rest für unsere CD Produktion in Buenos Aires. Wir nehmen diese CD Ende Februar 2018 auf und touren dann im Frühjahr und Herbst 2018 mit dem Programm in der Schweiz und später im 2019 in Argentinien.