Der Klang der stummen Verhältnisse

Wir brauchen Deine finanzielle Unterstützung, um ein bibliophiles Wunderwerk zu gestalten! Bis zum Sommer sollen alle Texte & Zeichnungen fertig sein. Dafür legen wir alles andere ad acta; karg bezahlte journalistische Arbeiten, Werbeaufträge u.a. Dafür erhältst Du im Herbst 2017 ein berührendes, im besten Sinn bedenkliches und beglückendes Buch. Ein Buch, das Dich überraschen wird, zum Lachen bringt und Dir einfach ein paar ungewöhnliche Perspektiven bietet.

Nimm Dir ein wenig Zeit, um das Konzept dieses außergewöhnlichen Buchs kennen zu lernen und etwas über den Inhalt zu erfahren:

Vom Zeichen zum Zeichnen ist es nur ein Buchstabe. Das Wort «Text» kommt vom Lateinischen «texere» und bedeutet «weben» oder «flechten». Wie Buchstaben abstrakte Zeichen sind, sind Zeichnungen Manifestationen von Ideen. So entsteht ein Flechtwerk, das die vielgestaltige Wirklichkeit durchdringt. Die lyrischen Arbeiten von Alexander erarbeiten sich auf ganz verschiedene Weise einen Resonanzraum. Manchmal sind es Variationen von bestehendem Sprachmaterial und das Spiel mit Bedeutungsnuancen, dann wieder gröbere intellektuelle und stilistische Irritationen, die eine neue Perspektive stimulieren. So soll ein Kompendium von poetisch dichten bis subversiv anarchischen Texten entstehen.

Das vorliegende Ausgangsmaterial verrät: Dabei werden auch tradierte Gedichtformen parodiert, adaptiert und kommentiert. Das Repertoire an Themen bezieht das ganze Bündel an existenziellen Fragen von Geburt, Tod, Freiheit, Sexualität, Individualität und politischer Gestaltung ein. Gleichzeitig stellen die Gedichte kritische Fragen an das eigene Verhalten und die jeweiligen Spielräume im prägenden kulturellen Raum. Sprache und Körper sind andauernd Zuschreibungen und wertenden Anschauungen unterworfen, die wir in den Gedichten und den Zeichnungen verhandeln. Am Körper zeigen sich die Verwerfungen der Kultur besonders deutlich: Opferrituale, Reliquienverehrung, Machtverhältnisse, Schmuck und Transformation sind ein Kontinuum in dieser Auseinandersetzung.

Da die schier unerschöpfliche Projektionsfläche Körper so stark in «Der Klang der stummen Verhältnisse» greifbar wird, soll der Band in fünf Kapitel unterteilt werden: Kopf, Herz, Bauch, Geschlecht und Hand. Hier sind wir mitten in der konzeptuellen Arbeit Die Kulturgeschichte am Körper festgemacht. Tuschezeichnungen von Moussa erweitern die lyrischen Arbeiten, kontextualisieren diese.

«Der Klang der stummen Verhältnisse» beinhaltet lyrische Durchdringung bis zu grotesker Wirklichkeitsbefragung. So findet sich im «Der gleiche Oktober» die Passage «Die Parkbänke wurden lichter. An manchen Wochentagen saßen dort nur Erinnerungen.» Während «Käfig der Sprichwörter» frech Sprichwörter als Kritik nutzt: «Die Kanonen waren vom Verteidigungsministerium vor Jahren schon erworben worden. Endlich hatte sich ein Spatz in ihre Nähe gewagt.» Gedankenanregend, berührend und bildgewaltig.

Deshalb ist Deine Unterstützung wertvoll

Wir haben Ideen, die Zeit und Zuwendung brauchen, damit sie sich gut entwickeln. Deshalb haben wir uns für Crowdfunding entschieden und bitten Dich um Deine Hilfe, damit ein Buch entsteht. In den nächsten Monaten bis August 2017 arbeiten wir intensiv am Dialog von Lyrik & Zeichnung und entwerfen dank Deiner Hilfe ein schönes, sinnliches und geistvolles Buch. «Der Klang der stummen Verhältnisse» soll im Herbst 2017 im Limbus Verlag erscheinen.

Picture 0a33f242 45dc 44f9 9965 b1981670f993 Picture 7b041875 026e 43c5 81b8 7c47349dd6b2 Picture 8e9823e8 6fac 420c 8ac2 d33246c0e4b6 Picture bc08e66a 4ca8 48ca 8533 5cba11925988 Picture 46b5fc6c 0882 4c97 8c25 1dde22c9f08f Picture 5898a958 c96a 4668 90f2 f46668cc932c Picture b503037c faf0 465b 8d20 0551427c40d9

Deine Hilfe wird besonders belohnt

Deine Unterstützung hilft uns entscheidend bei der Verwirklichung dieses Bandes voller Lyrik & Zeichnung. Dafür erhältst Du natürlich einige ganz besonders schöne und auch originelle Belohnungen. Wirf doch mal einen genauen Blick auf die Unterstützungsformen rechts: Packende Buchpakete, magische Lesungen und bleibende Originale!