KULTURPARADOX im Kanton Schwyz

In der diskursiven Veranstaltungsreihe KULTURFRAGEN gehen wir den Gründen nach, warum die zeitgenössische Kultur im Kanton Schwyz dermassen vernachlässigt wird. Die Empörung darüber tritt wellenartig auf und lässt seit Jahrzehnten resignierte Kulturakteur*Innen zurück. Dank den Impulsreferaten und den moderierten Diskussion kommen Empfindlichkeiten und Tabus zur Sprache, welche eine Anpassung an eine zeitgemässe Kulturförderung bislang blockieren. Im Gegensatz zu den Nachbarkantonen kennt der Kanton Schwyz kein Kulturfördergesetz und kann deshalb trotz paradox grossem Reichtum keine Kulturförderung (mit eigenen Steuergeldern) vornehmen. Das Selbstbild als Kulturkanton bezieht sich auf die vielfältigen Traditionen und das Brauchtum auf vorwiegend lokaler Ebene. Auch die oft vereinsmässig organisierte Laienkultur wird als sehr lebendig dargestellt. So wie nebenamtliche Kulturaktivität kann sich auch die zeitgenössische professionelle Kultur einzig und allein auf Swisslos-Gelder sowie private Mäzene und Sponsoren stützen. Denn die Förderung von Gemeinden und Bezirken als zusätzliche Körperschaften der öffentlichen Hand ist äusserst bescheiden. Wie sinnvoll ist es, wenn der Kanton die Kulturförderung auf Gemeinden und Bezirke abschiebt und die Kultur somit der aufreibend kleinteiligen Verzettelung aussetzt?

Picture 9404792d 36d0 4086 ae1c abd1666944a1Picture f4c34490 5713 4b55 8fa5 ac2ad9668486Picture 521ea8fa cec6 429d 8f2e 69bfb5e59da8Picture c566dd64 4096 48e7 9e46 53abdbe3393cPicture d7ab8093 c5a1 4ef1 9a25 8c2a8e745ebcPicture fc79a606 5e38 4eaa 8015 b6033dbe50c0Picture 513877b3 3063 4452 ab54 70bd35f62dc3Picture 823f05ef 841b 408f 8e83 e0cb25051204Picture 09606907 8fb8 46db 8ce7 1a928e10c33cPicture e712f04c be86 435c 842f c043ffe7a636Picture 3204d863 8a8e 46ed 9c0e 8d7faee00b16

GRATISKULTUR oder WIRTSCHAFTSFAKTOR

In der zeitgenössischen Kultur steckt ähnlich wie in der Tourismusbranche grosses Potential, als Standortfaktor zu gelten. Die Allianzen zwischen Wirtschaft, Kreativwirtschaft und Kultur sind im Kanton Schwyz jedoch höchstens lokal und kommunal vorhanden. Durch das Fehlen einer interkommunalen Kulturlobby bleibt alles so, wie es schon immer war. Das regierungsrätliche Zementieren der Nichtförderung von institutionaliserter Kultur verhindert gründlich und nachhaltig das Entstehen eines Kulturmilieus und lässt viele Kulturakteur*Innen aller Sparten in die urbanere Nachbarschaft abwandern. Ein Kulturmilieu mit institutionalisierten und wiederkehrenden Produktionen und Aktivitäten wäre aber zentral wichtig. Denn dadurch könnte die zeitgenössische professionelle Kultur nicht bloss Akzeptanz durch Konsum erfahren, sondern durch Ausbildungsgefässe, Laborsituationen und Vermittlungstätigkeiten als gesellschaftlich relevant sichtbar und erlebbar werden. Die KULTURFRAGEN thematisieren universelle Werte und weisen weit über die zeitgenössische Kultur und über den Kanton Schwyz hinaus.

Picture 58c3b96c e4c4 4191 8bce 980a14cb3189Picture 2b9069d4 61fe 4de0 9537 bb01b3a6081bPicture 7797be57 8f91 4b13 8439 5d224c5621dePicture d50a41cb 55d7 4f48 9c43 7001568e212aPicture ec58268e 8a54 4cda bea0 aca6a3430495Picture 10c63d6e 920d 4b55 a083 5e5e0be92e26Picture a3d2ac1b f016 4a51 ae63 0038e055d9d7Picture 6a7ee0bd e4ea 41da a5a1 5eb1fd67291aPicture 2d8eed0e e6a3 4eb9 b233 fee84a43ba44Picture f42e9e32 e729 40e4 8b4f 43a713d26db8Picture 2279cb4c f4b6 4979 b555 39e5c6d2fe76Picture 0a593d96 b8ad 4eea b2ba 82bd42716a78

KULTUR im gesellschaftlichen KONTEXT

Das Projekt KULTURFRAGEN zum Kanton Schwyz ist für Stiftungen und potentielle Sponsoren aus der Wirtschaft mehrheitlich zu politisch, «kulturell» zu wenig griffig oder zu wenig kommunal/lokal. Was für das Projekt KULTURFRAGEN inhaltlich ein Kompliment sein könnte, ist für die Finanzierung ein Hindernis: Denn niemand kann sich bei der kritischen Auseinandersetzung mit den Mängeln in der Kulturlandschaft Schwyz profilieren. Profitieren können jedoch alle Kulturliebhaber*innen, Gesellschaftsinteressierte und kulturpolitikaffine Menschen im Kanton Schwyz, in der Zentralschweiz und weit darüber hinaus. Jeder Betrag zur Mitfinanzierung der Diskussionsveranstaltungen, der Vermittlungsarbeit und der Videodokumenationen ist JETZT herzlich willkommen und ich sage 1000 x Dank! Bisherige Projekt-Unterstützung durch: Ernst Göhner Stiftung, Migros-Kulturprozent (Genossenschaft Migros Luzern und Genossenschaft Migros Zürich) und Max Felchlin AG (Verein zur Förderung der Wirtschaft und des Kulturschaffens), Kulturförderung Kanton Schwyz (Swisslos-Fonds).