Worum geht es?

Alles begann mit dem Kurzstück «La Principessa Azzurra», welches im Dezember 2019 den Haupt- und Publikumspreis des Theaterwettbewerbes «Giovani Realtà del Teatro» in Udine gewann. Unsere Absicht ist es nun, das Stück, welches nun 15 Minuten dauert, zu etwa einer Stunde auszubauen.

Und was ist, wenn die Märchenprinzessin, welche im höchsten aller Türme eingesperrt ist, nicht gerettet werden möchte? Wenn sie die «Liebe» der Prinzen nicht will? Wenn sie es viel lieber weiterhin mit dem Drachen, der den Turm bewacht, treiben will? In dieser Geschichte nimmt die Prinzessin ihr eigenes Leben in die Hand. Sie schlägt eine rosige, vorgeschriebene Zukunft in den Wind und sucht ihren eigenen Weg. Das Stück erzählt in leichter, ironischer Weise von der Heirat, der sexuellen Freiheit und von der Scheinheiligkeit einer Erziehung, die nach wie vor an vielen Stellen von Chauvinismus geprägt ist. Die Beschönigung der Sittlichkeit, die wir aus Märchenbüchern kennen, wird umgeworfen und aufgebrochen.

Die kurze Version des Stückes wurde bereits an folgenden Orten aufgeführt:

  • 12., 13., 14. September 2019, Teatro Dimitri, Verscio (CH)
    1. Dezember 2019 - Premio Nazionale Giovani Realtà (Udine) / -28 dicembre 2019 Tour vagabonde, Fribourg (CH)

Daten 2020:

  • 31 Juli 2020, «Festival Dominio Pubblico», Rom
        1. September 2020 - «Festival Weekend Prolongé, Fribourg» (CH)
  • Herbst 2020, Finalrunde «Premio Mauro Rostagno», Rom
    1. November 2020, ThiK Theater im Kornhaus Baden (CH)

… und weitere Daten kommen noch, wir halten euch auf dem Laufenden!

Content

Was macht das Projekt speziell?

Das Stück soll entzaubern: Es behandelt unangenehme, soziale, gesellschaftlich relevante Themen auf freche Weise und richtet sich dabei an alle. Es bedient sich dabei einer grotesken Darstellung, in einigen Momenten nimmt das Stück den Charakter einer Stand-Up-Comedy an. Die damit erzeugte Leichtigkeit soll zum Mittel werden, um den alltäglichen Chauvinismus zu enttarnen und um danach kräftig an ihm zu rütteln.

Content

Wofür brauchen wir die Unterstützung?

Wir sind eine junge und unabhängige Theatercompanie, die mit «La Principessa Azzurra» ihr erstes Projekt umsetzt. Das Stück wurde in der Schweiz und in Italien für verschiedene Festivals gebucht und zu unterschiedlichen Theaterwettbewerben eingeladen. Um an ihnen teilnehmen zu können, suchen wir eine finanzielle Unterstützung für technische und logistische Angelegenheiten: Transport, Material- und Raummiete, Lohn für Techniker*innen bei Aufführungen etc.

Content