¯\_(ツ)_/¯Oops, il video è stato rimosso dal progettista.

Lauf gegen Grenzen 2016

di Verein gegen Grenzen

Basilea

Der erste Sponsor*innenlauf vom Verein gegen Grenzen am 17. September 2016. Mit euch für eine offene und solidarische Gesellschaft!

CHF 8’852

100% di CHF 8’800

"100 %"
Come funzionaä

Vale il principio del «Tutto o Niente»: la somma raccolta verrà corrisposta al progetto, solo se esso avrà raggiunto o superato l’obiettivo di finanziamento.

36 sostenitori

Concluso con successo il 23.8.2016

Was ist der «Lauf gegen Grenzen»?

Am 17. September 2016 ist es soweit! Zum ersten Mal findet in Basel der Lauf gegen Grenzen statt. Das ist ein Sponsorinnenlauf zur Unterstützung von Organisationen und Gruppierungen, die sich mit dieser Zuwendung längerfristig für Migrantinnen, Flüchtlinge, Sans-Papiers, Asylsuchende oder abgewiesene Asylsuchende engagieren können.

Wir laufen für eine offene und solidarische Gesellschaft, für zivilgesellschaftliches Engagement, für eine Welt ohne Rassismus und Ausgrenzung und für eine menschenfreundliche Migrationspolitik.

Neben dem Lauf-Spass wollen wir eine Plattform bieten – für Austausch, Vernetzung und Unterhaltung. Verschiedene Organisationen und Gruppierungen stellen sich vor, informieren über ihr Engagement im Bereich Migration und erlauben einen Einblick in ihre Tätigkeiten.

Wofür brauchen wir Geld?

Zur Gestaltung des Lauftags brauchen wir einen finanziellen Zustupf, der es uns erlaubt, den Läufer*innen und teilnehmenden Organisationen eine passende Infrastruktur anzubieten. Neben Strom und Wasser braucht es eine Toilettenanlage und eine Sanitätsstation sowie Material für Info- und Essstände (d.h. Tische, Bänke, Kühlschränke, Zelte, Mehrweggeschirr, Abfallstationen etc.), Laufstrecke (d.h. Absperrgitter) und Bühne (d.h. technisches Material, Kabel, Mikrofon, Lautsprecher etc.).

Wer sind wir?

Der «Lauf gegen Grenzen» wird vom «Verein gegen Grenzen» organisiert und durchgeführt. Hauptträgerinnen des Vereins sind die Freiplatzaktion Basel und die Anlaufstelle für Sans-Papiers Basel. Der Verein setzt sich längerfristig zum Ziel, Projekte finanziell zu unterstützen und zu fördern, die basisnahe Aktivitäten im Migrationsbereich leisten. Die Hauptfinanzierungsquelle des Vereins wird jeweils der «Lauf gegen Grenzen» darstellen. Der Verein beschäftigt eine Koordinationsstelle – alle weiteren Helfer*innen engagieren sich freiwillig.

Herzlichen Dank für eure Unterstützung!

Wir freuen und bedanken uns herzlich für alle eure Beiträge! Natürlich erwartet alle Unterstützer*innen ein kleineres oder grösseres Dankesgeschenk – lasst euch inspirieren. Ihr alle seid herzlich zum «Lauf gegen Grenzen» in Basel am 17. September 2016 eingeladen! Wenn ihr auch gleich mitlauft, wäre das natürlich grandios!