Hintergrund

Das «erweiterte Modell von Bewusstseinsformen und Wirklichkeiten», das ich in meinen früheren Büchern entwickelt habe, bewährt sich. Ich erhalte viel positives Feedback und einge meiner Bekannte verwenden es in ihrer Arbeit und im Alltag. Ich selber natürlich auch.

Aktuelles Buchprojekt

In meinem neuen Buch «Leben ohne Schuld – Für eine Ethik der Verletzlichkeit» beschreibe ich nun, wie das Modell für Bewusstseinsarbeit und Seelenpflege eingesetzt werden kann. Es verbindet Philosophie, Spiritualität und Lebenshilfe auf originelle Weise (wie mir gesagt wurde) und enthält zahlreiche Praxisbeispiele.

Das Buch wendet sich an moderne Menschen, die Alltag, Rationalität und Spiritualität undogmatisch verbinden wollen. An Menschen auch, die sich dafür interessieren, wie sie ihre seelische Lebensqualität in einer komplexen Welt weiter verbessern können.

Verlag hat zugesagt

Ein feiner Verlag hat das Manuskript geprüft und ist sehr an der Publikation interessiert, weil das Buch eine innovative Perspektive einbringt und gut gemacht ist. Der Verlag übernimmt gut die Hälfte der Herstellungskosten. Ihr Ziel ist es, das Buch an der Frankfurter Buchmesse Oktober 2014 vorzustellen.

Ich möchte gerne mit diesem sympathischen Verlag publizieren, kann aber meine Hälfte der Produktionskosten nicht selber aufbringen.

Dafür brauche ich deine Unterstützung

Als Produktionsbeitrag für die Erstauflage.

Das ist für dich drin

  1. Du kannst eine grandiose Belohnung abholen.
  2. Du machst mich glücklich und darfst dich darüber freuen.
  3. Und vor allem: Du trägst dazu bei, das pluralistische Bewusstsein zu stärken. Dieses ist noch jung, und wenn wir hier gemeinsam ein Buch zu diesem Thema produzieren, vertiefen wir das Feld. Als Teil der «Crowd» bist du dabei.

Herzlichen Dank!

Deine Unterstützung ist hoch willkommen.

Details zum Buch

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe