Wie ein Laden das Quartier zusammenhält. Der Verlag edition clandestin will ein Buch über die Épicerie 79a an der Schützengasse in Biel/Bienne publizieren und braucht dafür Eure Unterstützung.

Share crowdfunding project

CHF 3’195

21% of CHF 15’000

21 %
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

36 backers

20 days to go

LebensMITTELpunkt - wie ein Laden das Quartier zusammenhält

Auf ein paar Quadratmetern kommt alles zusammen. Menschen, Produkte, Geschichten. Der pure Alltag mit grossen und kleinen Freuden und Dramen. Begegnungen auf engstem Raum. Die Epicerie 79a ist weit mehr als ein Einkaufsort.

Dem geht das Buch «LebensMITTELpunkt - Wie ein Laden das Quartier zusammenhält» auf den Grund. Es soll aufzeigen, wie das Bieler Gemeinschaftsprojekt funktioniert, wie aus dem Quartierladen ein beachteter Treffpunkt und wichtiger Abnehmer von regionalen Produkten und zugleich eine soziale Institution und ein Kontaktpunkt fürs Quartier wurde.

Der Arbeitstitel des Buches lautet «Epicerie 79a - LebensMITTELpunkt - Wie ein Laden das Quartier zusammenhält». Zur Mitfinanzierung dieses Buchs lancieren wir im Herbst 2022 ein Crowdfunding und sind deshalb auf Eure Unterstützung angewiesen.

Ein ganz spezieller Laden - über Generationen hinweg

Die Epicerie 79a an der Schützengasse in Biel hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Generationen von Buben und Mädchen sind hier Schleckereien kaufen gegangen und seitdem die Familie Flubacher den Laden 2014 weitergab, haben sich viele Menschen engagiert und es wurden verschiedene Betriebsmodelle ausprobiert.

Die Epicerie 79a ist weder Bioladen noch konventionelles Lebensmittel-Geschäft. Sie ist beides, dicht an dicht, und dadurch einzigartig. Zu 100 % dem Quartier verbunden, gibt es hier, was den Bedürfnissen der Kundinnen und Kunden entspricht.

Um diesen einmaligen Mikrokosmos in all seinen Schattierungen abzubilden und festzuhalten, will der Verlag edition clandestin aus Biel ein Buch über die Epicerie 79a publizieren.

Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit Vorstand und Ladenteam und ein Teil der Erlöse - speziell aus den Goodies - fliesst direkt wieder in die Kassen der Genossenschaft 79a.

Warum ein Crowdfunding?

Bücher sind teuer - und alle Beteiligten, vom Texter bis zum Grafiker und Drucker (in Bellinzona) - sollen korrekt bezahlt werden. Trotz vorhandenen Eigenmitteln und bereits zugesprochenen Unterstützungsbeiträgen der öffentlichen Hand und Stiftungen fehlt Geld für die Realisierung des Buches über die Epicerie 79a. Deshalb braucht es ein Crowdfunding!

Mit dem 1. Ziel von CHF 15’000.00 können wir das Buch texten, layouten und in der Schweiz produzieren lassen.

Mit CHF 20’000.00 können wir die Autoren korrekt entlöhnen. Auch für Fotografie, Illustrationen, Übersetzungen und sogar für die Vernissage reicht dann das Budget.

Falls wir das Ziel von CHF 25’000.00 erreichen, werden wir die Mehreinahmen vollumfänglich in Reportagen und Berichte zu zusätzlichen Themen wie ähnliche Ladenmodelle in der Schweiz und anderswo investieren.