Wer ist Wild Heart Conservation?

Wild Heart Conservation (WHC) ist eine Umweltschutzorganisation, die von Francois Meyer und Niall Beddy ins Leben gerufen wurde. Das Camp der Organisation befindet sich auf einem Game Reservoir. Genannt würde das Camp auf dem Namen «Mutogomeli». «Mutogomeli» bedeutet in der Einheimischen Sprache «Beschützer». WHC sind nämlich die Beschützer der Wilden Tiere auf dem Game Reservoir. WHC ist nun ein wenig mehr als zwei Jahre alt und hat so betrachtet zwei Standbeine. Erstens die Freiwilligenarbeit und zweitens der Schutz der Tiere auf dem Game Reservoir. Volontiers aus der ganzen Welt kommen ins Camp von WHC, um sich mit dem komplexen Thema des nachhaltigen Naturschutzes auseinanderzusetzen. Der Fokus für den Schutz der Tiere liegt momentan auf diesem Game Reservoir bei den Nashörner.

 WHC war kein Jahr alt als man wegen eines gewilderten Bullen die Überwachung der Nashörner verstärken musste. Die Ranger und Mitarbeiter bewachen die Nashörner selbst nachts. Eine unglaubliche Arbeitsbelastung der wenig anwesenden Ranger und Praktikanten. Die Überwachung ist aber lebensnotwendig für die Nashörner, da die Wilderei der Nashörner in den letzten 5 Jahren massiv zugenommen hat. WHC arbeitet eng mit der «Limpopo Rhine Security Group« zusammen um das Überleben der Nashörner in Südafrika zu sichern.

Warum ein neues Auto?

Das grosse Sorgenkind von WHC ist und bleibt das Geld. Von den Freiwilligen, die ins Camp kommen macht WHC einen minimalen Gewinnt, da fast alles für Kost und Logis aufgebraucht wird. Es sind grosse Pläne im Raum – doch keine sind ohne Geld bzw. ohne Auto realisierbar. 

Das jetztige Auto hat eine sagenhafte Kilometeranzahl auf dem Tachometer. Schon mehrere Male stieg es einfach aus und wir hingen in der Savanne fest. Das Auto nun muss leider regelmässig in die Werkstatt und dafür wird das wenige vorhandene Geld praktisch aus dem Fenster geworfen.

 Ein neues Auto hat die oberste Priorität auf der Wunschliste der Organisation. Denn ein neues Auto könnte mehr Volontiers ins Camp bringen. Und somit auch mehr Geld.

Für welches Auto sammeln wir?

Wenn das Geld zusammenkommt, haben wir zwei Autos ins Visier gefasst:

  1. Variante: Es würde ein kleiner Bus werden, mit dem man Volontiers direkt von Johannesburg holen könnte. Die 7-stündige Anreise – auch sie mit dem modernen Fernbus sehr bequem ist – wäre nur noch 5 Stunden lang. Plus wäre man direkt vor Ort. Das Camp würde für Volontiers so lukrativer werden.
  2. Variante: Es würde ein neues Auto für das Gelände werden. Die steinige und bergige Landschaft hat dem Landrover schwer zugesetzt. WHC hat kein Geld auf der Seite und doch muss das Auto fast monatlich in die Werkstatt gebracht werden. Und dadurch geht viel Geld verloren. Das Auto ist für das Camp aber unverzichtbar, da die Nashörner täglich zweimal aufgespürt werden. Als ich selbst dort war, erlebte ich mehrmals, dass das Auto stehen blieb und wir die Fährte der Nashörner verloren haben. Ein neues Auto würde dieses Ärgernis aus dem Weg schaffen.

Wer sammelt für WHC das Geld?

Mein Name ist Laura Knezevic. Ich war im Januar dieses Jahres für einen Monat eine Freiwilligenhelferin im Camp. Die Zeit im Camp war für mich eine unvergessliche Zeit und ich habe dort im wahrsten Sinne des Wortes mein Herz dort gelassen! Wenn ihr Lust habt in die Savanne Afrikas einzutauchen, mehr über das Mutogomeli Projekt zu erfahren, dann lest in meinen zwei Blogeinträge von meiner Zeit dort:

http://lknezevic1.wixsite.com/travel-blog/single-post/2016/1/21/27-Mit-Rhinos-frühstücken

http://lknezevic1.wixsite.com/travel-blog/single-post/2016/02/02/28-I-came-as-a-volunteer-and-I-leave-as-a-conservationist

Danke – Thank you!!

Für Eure Unterstützung danken wir Euch von ganzem Herzen! Eure Spende mit oder ohne Belohnung hilft ungemein und ein Teilen auf diversen Medien oder Weitersagen würde uns ebenfalls sehr helfen!

Impressionen zu den Belohnungen

NEU!!!! Die einzigartige Elektroswingband Klischee ist mit an Bord und offeriert dir eine signierte CD mit Widmung! Es könnte aber auch noch besser kommen und du darfst mit einer Begleitung an eines ihrer Konzerte auf der «Bend the rules» Tour! Worauf wartest du?

NEU!!! Du wolltest das Rhino Baby benennen? Es kommt noch besser! Benenne eines der beiden neuen Bullen des Reservoirs!! Sie sind jung, stark und völlig verliebt in unsere Ladies! Das Besuchsrecht für die Beiden ist natürlich mit dabei! Warum nicht jetzt schon als frühes Weihnachtsgeschenk jemandem schenken?

Als Belohnung kannst du unser fancy Rhino-Shirt oder Shopper von dem jungen Künstler Sebastiano Pedrotti gezeichnet ergattern!

Die Künstlerin Katie Dowle ist mit an Bord! Gib ihr den Auftrag dein Haustier oder dein Lieblingstier zu malen! Ab dem 19. Oktober nur hier verfügbar!!! Ihre unglaublich schönen Bilder seht ihr hier:

Foto Skype Lektionen!! Hier kommen unsere Fotografen:

Dinniere mit mir in einer kleinen gemütlichen Runde im Restaurant «Ten’th» in Augwil!

http://www.golfaugwil.ch/gastronomie/#galerie