Darum geht's

In Ägypten war Bücherlesen eine Sache von elitären Zirkeln – bis in den Jahren vor der Revolution plötzlich Leben in die Literaturszene gekommen ist. Jetzt erzählen zahlreiche junge Autorinnen und Autoren in fesselnden Geschichten von den Brennpunkten ihres Landes. Und sie finden ein rasant wachsendes Publikum dafür, wie zahlreiche Bestseller beweisen. Mit meinem Buch «Literatur der Rebellion» will ich zeigen, wie Schreibende mit ihren gewagten Texten den Boden für die Revolution vorbereitet haben.

Projektbeschreibung

Für meine Recherchen bin ich in turbulenten Zeiten mehrmals an den Nil gereist, habe zahlreiche ägyptische Romane gelesen, sowie mit 16 Schreibenden aus mehreren Generationen gesprochen. Dabei wollte ich wissen, ob die Autoren an die Wirkung von Literatur glauben, welche Rolle sie bei der Entwicklung zu einer demokratischen Gesellschaft spielen und wie sie dem Druck der Islamisten standhalten. Dabei hat mich der renommierte ägyptische Fotograf Sherif Sonbol unterstützt. Seine Porträts der Schriftsteller an ihren Lieblingsplätzen und weitere Stimmungsbilder aus den Strassen Kairos runden das Buch ab, das Ägypten aus einer neuen Perspektive zeigt. Im Frühling 2013 wird «Literatur der Rebellion» im Zürcher Rotpunktverlag erscheinen. Es umfasst rund 250 Seiten und enthält einen farbigen Bildteil.

Fortsetzung in Ägypten

Damit ist das Projekt allerdings noch nicht beendet. Die deutschsprachige Ausgabe meines Buches lasse ich anschliessend ins Arabische übersetzen und in einem ägyptischen Verlag in Kairo publizieren. So kehre ich mit meinen Erkenntnissen zurück an den Ursprung meiner Recherchen. Im Land selbst will ich einen Beitrag leisten zur Debatte um die Bedeutung von Literatur im Entwicklungsprozess hin zu einer freien und demokratischen Gesellschaft.

Ich brauche deine Unterstützung

Die aufwendige Produktion dieses Buches (Recherche, Reisen, Interviews, Schreiben, Fotografie, Übersetzung und Druck) lässt sich nur zu einem kleinen Teil durch den Verkaufserlös finanzieren. Den grössten Teil der Kosten kann ich durch Beiträge von Stadt und Kanton Bern, der DEZA und der UBS Kulturstiftung decken. Für den erfolgreichen Abschluss meines Projekts brauche ich jetzt noch deine Unterstützung als Gönnerin oder Gönner.

Dafür bedanke ich mich

Ich freue mich darauf, dir als Dankeschön einen ägyptischen Bestseller oder ein signiertes Exemplar meines Buches zu schicken oder an der Buchvernissage mit dir darauf anzustossen. Wer mehr wissen will, für den oder die erzähle ich an einem exklusiven Gesprächsabend von der Entstehung dieses Projekts.

Fotobücher von Sherif Sonbol