Darum geht’s

Die Architektur des Expressionismus ist der Aufbruch der Baukunst in die goldenen Zwanziger: Noch heute zeugen existierende expressionistische Fragmente von einem unbedingten Formwillen und einem gekonnten Umgang mit Farbe, Material und Licht. Bauten des Expressionismus findet man überall in Europa, doch viele von ihnen sind bis heute unbeachtet und vergessen. Seit 2010 haben wir begonnen diese Bauten auf dem gesamten Kontinent zu dokumentieren, «Fragments of Metropolis – East / Osten» zeigt Ergebnisse dieser Arbeit und präsentiert die noch existierenden Bauten in Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn. Als faszinierende Wiederentdeckung wird Gemeinsames und Unterschiedliches in dieser bedeutsamen, europäischen Großregion gezeigt. Das Buch ist das dritte Band der Reihe nachdem 2015 «Fragments of Metropolis – Berlin» und 2016 «Fragments of Metropolis – Rhein & Ruhr» erscheinen ist – auch dank der Hilfe vieler großartiger Unterstützer.

Das etwa 300-seitige Buch «Fragments of Metropolis – East / Osten» zeigt 170 Bauten u. a. in Aussig (Ústí nad Labem), Bratislava, Breslau (Wroclaw), Brünn (Brno), Budapest, Danzig, Königgrätz (Hradec Králové), Kattowitz, Krakau, Liegnitz (Legnica), Prag, Stettin (Szczecin), Warschau und an vielen weiteren Orten. Die zeitgenössischen, kraftvollen Farbfotografien und anmutige Planzeichnungen werden durch einen detaillierten Index und übersichtliches Kartenmaterial vervollständigt, das Buch so auch zu einem Nachschlagewerk. Eine architekturhistorische Einleitung von PD Dr. Beate Störtkuhl beleuchtet den zeitlichen und räumlichen Kontext der Bauten - so gibt es regional durchaus unterschiedliche Umsetzungen. In Ihrem Vorwort aktenzuiert Prof. Dr. Gesine Schwan, ehemalige Präsidentin der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder), die besondere Bedeutung dieses gemeinsamen europäischen Erbes.

Erscheinen soll das zweisprachige (Englisch/Deutsch), hochwertig gedruckte Buch (Hardcover, farbig) im handlichen 15 x 25 cm Format im Frühjahr 2018 – und hierfür brauchen wir Eure/Ihre Unterstützung!

Picture ce31a29f d7dd 4d4b a0a2 72d7fd55aebcPicture 770f2a37 b742 4989 8017 5c0e02b2e19aPicture 7f7cc5c2 27f7 44d9 87cd 18a961f591f8Picture b53b0f7d eaf8 4a5a aded 8791773bc0cb

Das Besondere an meinem Projekt

Das Buch ist für jeden, der sich für Architektur, den Expressionismus oder die Zwanziger Jahre, besonders in den Ländern Polen, Tschechin, Slowakei und Ungarn interessiert. Die Abbildungen der expressionistischen Fragmente sind aber nicht nur als Dokumentation einer fast vergessenen Architekturbewegung gut, sondern sind auch als handlicher Reisebegleiter praktisch. Jedes Gebäude ist sorgfältig mit Adresse, Bauzeit und Architekt im bebilderten Index aufgeführt und auf detaillierten Karten verortet.

Unser Ziel ist, dass man sich auch in Zukunft noch an dieses großartige Erbe erinnert. Und natürlich freuen wir uns auch, wenn «Fragments of Metropolis – East / Osten» wieder so enthusiastische Kritiken bekommt die beiden ersten Bände. Hier sind ein paar Stimmen:

«Eines der besten Kunstbücher der Saison.»

  • Wallpaper Magazine

«Ein nutzerfreundliches Architektur-, mehr noch ein Bilderbuch im besten Sinne.»

  • Die Welt

«In dem hervorragend fotografierten Band zu blättern ist nicht nur ein Augenschmaus, sondern ein Erlebnis voller Überraschungen […].»

  • Deutschlandfunk Büchermarkt

«Mit Fotos und Stadtplänen lädt der Band dazu ein, die Gebäude des Expressionismus nicht nur auf Papier zu betrachten, sondern auch in der Wirklichkeit.»

  • Rundfunk Berlin-Brandenburg

«Dieses Buch zeigt mit der Vielzahl der Fotos erstmals die Menge und auch das gestalterische Spektrum expressionistischer Bauten, unter denen herausragende Gebäude sind […].»

  • Hans Kollhoff

«So stehen die […] recherchierten Bauwerke, die Sinnbild der Aufbruchsstimmung der 20er-Jahre sind, letztlich auch für eine moderne Architektur, die auf Langlebigkeit setzt.»

  • Berliner Morgenpost

««Fragments of Metropolis» ist unser Buch der Woche.»

  • der architect-Magazin / Bund Deutscher Architekten

«Oder ist es allenfalls gar der Anfang auf dem Weg zu einer «Bibel des Expressionismus»?»

  • Phoenix-Magazin

«Es ist ein Vergnügen, sich in diesem eleganten Buch zu verlieren.»

  • Casabella

«Ein attraktiver Bildband.»

  • Deutsches Architektenblatt

«Ein wahrhaft ambitioniertes Projekt.»

  • Revierpassagen
Picture b15a3c2b c0b0 4a13 b0a2 565c402e4772Picture e60da574 54cf 48db 8e5b 987da9633eccPicture f293d853 9542 4905 8b4f 7ed2406bc87fPicture 1ef77b68 7b44 400e 9746 c3a9a8371cfe

Dafür brauche ich Unterstützung

Bislang konnten wir das Projekt mit viel persönlicher Zeit und verkraftbaren privaten finanziellen Ausgaben durchführen. Seit bald 8 Jahren haben wir unsere Mühen in das Projekt gesteckt, sind bei Regen und Sonnenschein von Gebäude zu Gebäude geeilt, haben unzählige Bücher und Zeitschriften aus staubigen Archiven und Bibliotheken gehoben, sind von Freunden, Bekannten und Enthusiasten vielfältig unterstützt worden und haben mit Hirmer in München sowie Chicago University Press sogar renommierte Verlage gefunden.

Damit «Fragments of Metropolis – Osten» erscheint, müssen noch die Druckkosten finanziert werden. Einen größeren Teilbetrag werden wir diesesmal über Rücklagen aus dem Vorgängerband «Fragments of Metropolis – Rhein & Ruhr» stemmen können. Zudem verzichten alle Autoren und Rechteinhaber (Texte und Fotografien) auf ein Honorar. Trotzdem muss nun noch eine Finanzierungslücke geschlossen werden, wofür wir Eure/Ihre Unterstützung benötigen! (Und sollten wir einen höheren Betrag einnehmen, wandert die Unterstützung in den geplanten vierten Band). Je nach Höhe der Unterstützung haben wir Dankeschöns vorbereitet, jede/r soll am Erfolg dieser Aktion auch teilhaben!

Wir sind über jede Hilfe dankbar, besonders auch wenn Ihr Freunden und Bekannten von diesem Projekt erzählt. DANKE!

Picture 6c7372f6 5bad 4d43 99e9 485ece68693aPicture 3b1bf70f 5832 42ca 8722 903e4aa30e84Picture c914aca5 bbde 4982 bb50 26e44e986286