«MusicaFemina – Aus dem Schatten ans Licht» ist die erste interaktive und inszenierte Themenausstellung zum Musikschaffen der Frauen, inszeniert in 11 Räumen.

EUR 14’006

100% of EUR 14’000

"100 %"
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

50 backers

Successfully concluded on 31/3/2018

Darum geht’s

Time’s up – es ist Zeit, das Musikschaffen der Frauen sichtbar zu machen. MusicaFemina ist die erste Ausstellung in Österreich zum weiblichen Musikschaffen –mit sowohl künstlerischem als auch zivilgesellschaftlichem Fokus: Sie ist ein Projekt zu Gleichberechtigung und Menschenrechten.

Das Besondere an meinem Projekt

MusicaFemina ist eine Themenausstellung aus Raum- und Klanginstallationen. Der Schwerpunkt liegt auf historischer und zeitgenössischer Musik aller Genres – von Sappho bis Björk. Innerhalb einer umfassenden historischen Sicht der Frauen(Musik)Geschichte sind die historischen Traditionen des sakralen und klerikalen Komponierens und des Salons – von Clara Schumann bis Louise Farrenc – ausgestellt. Der Raum der Verfemten zeigt den Einbruch der NS-Zeit in das Musikschaffen der Frauen Österreichs, der Raum der Filmmusik und der Raum der Zeitgenossinnen bringt das weite Spektrum des Komponierens der Frau in der Gegenwart.

Dafür brauche ich Unterstützung

Ihr Geld kommt drei Soundskulpturen im zentralen Musenraum der Ausstellung MusicaFemina zugute. Der Bau der Skulpturen und der Integration der Musikhörspiele. Sie sponsorn die Femme Fatale – Diseusen, die Soufragette – die Kämpferin und die Religiöse.